Violett ist mehr... 10.09.2010, 09:41 Uhr

AUSTRIA UND RAPID VEREINT GEGEN RASSISMUS

Austria und Rapid vereint gegen Rassismus

Der FK Austria Wien und Rapid demonstrieren vor dem Derby am Sonntag Einigkeit und treten unmissverständlich gegen Rassismus auf. Diskriminierendes Verhalten gegenüber anderen Mitmenschen hat nirgendwo etwas verloren, aber schon gar nichts in unseren Fußballstadien.

 

Aus diesem Grund haben sich Austrias Kapitän Roland Linz, Rapids Kapitän Steffen Hofmann sowie Schauspieler Karl-Heinz Hackl als Vertreter der Kultur zu einem gemeinsamen Termin im altehrwürdigen Burgtheater getroffen und dort eindeutig für ein Miteinander, Fair-Play, Toleranz und Anti-Rassismus Stellung bezogen. Die Botschaft dieser gemeinsamen Aktion ist eindeutig. „Nie wieder brauner Mief!“, sagt Bühnenstar Hackl, der lange Zeit an der Burg engagiert war.

 

Roland Linz: „Rassismus ist ein großes Übel, das aus meinem Sport, dem Fußball, verbannt gehört. Jeder ist in der Pflicht, damit solche Menschen nicht in unsere Stadien kommen. Leider lernen einige nie dazu. Es gibt nur eine Rasse und das ist die Rasse der Menschen. Bei diesem heiklen Thema kann es nur eine Politik geben und das ist jene der Null-Toleranz.“

 

Der FK Austria Wien hatte in den vergangenen Wochen selber für Aufsehen mit Rechtsradikalen auf der Osttribüne gesorgt, konnte allerdings auch rasch Erfolge bei der Aufarbeitung dieses Themas vermelden. Drei Personen haben nach den Vorfällen beim Spiel gegen Aris Saloniki Hausverbot, zudem gab es schon vor zwei Wochen die Anfrage an die Polizei und den Verfassungsschutz, ob bei sechs anderen Personen der Tatbestand der Wiederbetätigung vorliegt. Wenn ja, werden diese Personen auch für ein bundesweites Stadionverbot vorgeschlagen bzw. entsprechende Anzeige erstattet. Hier warten wir noch auf die Antworten der Behörden.

 

Und wir werden auch weiterhin sehr wachsam sein und dem Rassismus durch dauerhaftes, couragiertes Auftreten und Agieren entgegentreten. Roland Linz: „Ich sage nein zu Rassismus!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle