Violett ist mehr... 14.12.2010, 08:49 Uhr

AUSTRIA-SPIELER SPENDEN 5.000 € FÜR EINE HILFSORGANISATION

Austria-Spieler spenden 5.000 € für eine Hilfsorganisation

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Zur Liebe gehört viel Herz und das haben die Spieler des FK Austria Wien. Dass es noch dazu ein sehr großes ist, zeigten Manuel Ortlechner & Co. bei der Weihnachtsfeier am vergangenen Donnerstag. Nahezu niemand war eingeweiht, die Aktion war von der Mannschaft kurzfristig geplant und umgesetzt worden.

 

Die Weihnachtsüberraschung war gelungen und ist noch dazu für einen sehr guten Zweck: Manuel Ortlechner und Kapitän Roland Linz sammelten unter ihren Mannschaftskollegen 5.000 Euro für die österreichische Hilfsorganisation ‚Licht für die Welt’, übergaben den Scheck bei der Feier symbolisch der Klubspitze.
 
"Wir wollen mit dieser Aktion unseren sozialen Beitrag leisten", sagte Ortlechner über das karitative Engagement zugunsten blinder und anderes behinderter Menschen in Entwicklungsländern. „Wir Sportler sind oft verletzt und wissen, was es heißt, nicht voll einsatzfähig zu sein. In Afrika wird eine Verletzung oder Behinderung aber zur Überlebensfrage. Daher ist es uns ein Anliegen, diese Menschen direkt zu unterstützen“, so der Abwehrchef.

 

Mit dieser Spendensumme kann ‚Licht für die Welt’ 166 Augenlicht rettende Operationen am Grauen Star in den Armutsgebieten der Erde ermöglichen - eine Operation am Grauen Star kostet in Afrika durchschnittlich 30 Euro – oder Rehabilitationsprogramme für behinderte Kinder finanzieren. Der 14-jährige Nasir (Bild) zum Beispiel wurde in der Augenklinik Grarbet-Augenklinik in Butajira, Äthiopien, erfolgreich am Grauen Star operiert und kann nun wieder sehen.

 

 

Bereits 25 Euro monatlich ermöglichen die Betreuung eines behinderten Kindes im Rahmen von Gemeindenahen Rehabilitationsprogrammen in Burkina Faso, Mosambik oder Äthiopien.

Stellvertretend dafür steht Gérard aus Manga in Burkina Faso. Er konnte von Geburt an weder seine Beine noch seine rechte Hand bewegen. Konnte nicht aufstehen, sich nicht fortbewegen.

 

Durch fachgerechte und regelmäßige Betreuung und Physiotherapie kann Gérard (Bild unten) nun wieder laufen. Mit der liebevollen Unterstützung seiner Familie und der professionellen Betreuung durch Rehabilitationshelfer in einem ‚Licht für die Welt’- Projekt ist Gérard mittlerweile auf dem Weg in ein selbständiges Leben.

 

Die Austria-Wien-Spieler spenden 5.000 Euro an ‚Licht für die Welt’ und machen sich selbst damit das schönste Weihnachtsgeschenk: Sie beweisen Nächstenliebe und Verantwortung gegenüber den Ärmsten der Armen.

 

 

Bereits in der Vorwoche bescherten die Violetten die Kinder im St. Anna Kinderspital. Bei einem vorweihnachtlichen Besuch war die komplette Mannschaft sowie das Trainerteam im Dienst der guten Sache unterwegs und sorgten für einige kurzweilige Momente bei den kleinen Patienten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle