14.06.2010, 13:59 Uhr

AUSTRIA-SPIELER BEI LEISTUNGSTESTS AM PRÜFSTAND

Austria-Spieler bei Leistungstests am Prüfstand

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser. Bei umfangreichen Leistungstests wurde heute Vormittag der körperliche Zustand der Austria-Mannschaft auf Herz und Nieren überprüft. 21 Mann stellten sich den aufschlussreichen Checks, lediglich die verletzten Milenko Acimovic und Tomas Jun mussten passen. Das Duo wird die Tests zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

 

Es war 9 Uhr morgens, als sich der Kader in der Halle vom mehrfachen Champions-League-Sieger Hypo NÖ auf das umfangreiche Programm einstimmt. Dort, wo normalerweise Handball gespielt wird, wurden die einzelnen Testreihen von Mitarbeitern des IMSB-Institut aufgebaut. Auch wenn die neue Saison noch sehr jung ist, geht es gleich in die Vollen.

 

Kondi-Trainer Martin Mayer: „Wir machen diese Tests zweimal pro Jahr. Anhand der Werte können wir zielgerecht an Defiziten arbeiten und für jeden einzelnen individuelle Trainingseinheiten erstellen, die er zusätzlich absolvieren soll.“ So wird an der Schnellkraft, der Kondition oder anderen Dingen gearbeitet, die das persönliche Leistungsvermögen steigern sollen.

 

Insgesamt vier Stationen liefern Daten als Unterstützung für die Trainingssteuerung: Ein Sprinttest, Sprungtest, Wechselsprints sowie ein Ausdauerlauf bei verschiedenen Geschwindigkeiten. Jeden Spieler jeden Tag verbessern, das ist die Devise von Coach Karl Daxbacher. Und bereits nach einer Woche Trainingsarbeit in der Saisonvorbereitung ist zu erkennen, dass die Spieler bereit sind, das Programm voll mitzugehen.

 

Nach den ersten sieben Tagen und dem ersten Vorbereitungsspiel (3:0 gegen die U19) zieht Daxbacher ein zufriedenes Fazit. „Die gesamte Woche war sehr positiv. Die Spieler waren mit viel Begeisterung und Einsatz bei der Sache“, berichtete er, „ebenso läuft die Integration der Neuen sehr gut.“

 

Am Mittwoch gibt es den nächsten Test, Gegner ist auswärts SKU Amstetten (18 Uhr), am Sonntag geht es beim FavAC zur Sache (10:30 Uhr).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle