26.01.2010, 19:14 Uhr

AUSTRIA HAT DAS NACHSEHEN GEGEN ZESTAFONI

Austria hat das Nachsehen gegen Zestafoni

Besser jetzt als in der Bundesliga. Der FK Austria Wien kassierte heute die erste Niederlage im Jahr 2010. Die Violetten unterlagen im Rahmen des Trainingslagers in Marbella dem FC Zestafoni (Zweiter aus Georgien) mit 0:1 (0:1). Das Tor fiel in der 29. Minute nach einem Alleingang.

 

Mit einer an vielen Positionen veränderten Mannschaft kreuzten die Violetten gegen die junge, aber vor allem zu Beginn spielstarke Mannschaft aus Georgien auf, die im Europacup im Sommer in der zweiten Qualifikationsrunde nur knapp an Helsingborgs (Swe) gescheitert ist.

 

Milenko Acimovic musste wegen Problemen mit der Patellasehen passen und mit ihm fehlte natürlich auch etwas der Ideengeber auf dem Feld und der Mann der ruhenden Bälle. Zwar kamen die Violetten zu einigen guten Möglichkeiten, suchten auch den Weg zum Tor, ließen aber die Möglichkeiten ungenutzt.

 

Die Georgier, die sich keineswegs versteckten und etwas zusammen gespielter wirkten, hatten ihrerseits nicht allzu viele Chancen, machten aus einer aber das entscheidende Tor: Nach einem Alleingang über unsere rechte Seite netzte Gelashvili mit einem Schuss ins lange Eck trocken ein.

 

Im Laufe der zweiten Hälfte kamen die Austrianer, die vor allem kampfkräftig auftraten, immer besser in die Partie. Die Vorlagen, die vor allem nach Flanken von links und rechts zustande kamen, fanden in der Mitte aber leider nicht den richtigen Abnehmer.

 

Trainer Karl Daxbacher schickte nach sieben Tagen harter Arbeit wieder fast den gesamten Kader für eine Halbzeit aufs Feld, Standfest, Vorisek und Emin Sulimani spielten sogar durch.

 

Das letzte Spiel in Marbella findet am Freitag gegen Hajduk Split statt (16 Uhr), am Samstag geht es zurück nach Wien.

 

Austria spielte mit, 1. Hälfte: Lindner; Standfest, Bak, Dragovic, Leovac; Krammer, Vorisek, Junuzovic, E. Sulimani; Topic, Diabang.

 

2. Hälfte: Lindner; Standfest, Ortlechner, Dragovic (60., Madl), Suttner; Krammer (68., B. Sulimani), Vorisek, Liendl, E. Sulimani; Schumacher, Diabang (60., Markus).

 

Es fehlten Acimovic (Knieprobleme), Klein (Beinhautentzündung), Hattenberger (Adduktorenprobleme) und Baumgartlinger (zuletzt krank).

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle