18.09.2010, 17:46 Uhr

AUSTRIA BRAUST LOCKER IN DIE NÄCHSTE CUP-RUNDE

Austria braust locker in die nächste Cup-Runde

Der FK Austria Wien hat die Pflicht erfüllt und den Einzug in die dritte Runde des ÖFB-Cups geschafft. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wurde es bei den Kapfenberg Amateuren vor 950 Besuchern letztendlich ein klarer 3:0-Erfolg.

 

Trainer Karl Daxbacher gönnte dem einen oder anderen Spieler eine kleine Pause, ließ Tomas Jun in Wien sowie Peter Hlinka und Markus Suttner auf der Bank, dafür durften Schumacher, Marin Leovac und Marko Stankovic Spielpraxis sammeln.

 

Stankovic, der nur wenige Kilometer von Kapfenberg entfernt in Leoben aufgewachsen ist, legte mit einem Linksschuss aus kurzer Entfernung den Grundstein für den Erfolg (40.).

 

Ein Treffer, der zum richtigen Zeitpunkt gefallen war. Violett dominierte zwar  von Beginn an, ließ kaum Torchancen der Kapfenberger, die von Ex-Teamspieler Kurt Russ gecoacht werden, zu, aber erst das 1:0 dokumentierte auch auf dem Papier die Feldüberlegenheit.  

 

Nach dem Wechsel drückten die Veilchen bei strömenden Regen weiter an und bemühten sich, die Partie so rasch wie möglich zu entscheiden. Dies gelang durch einen Kopfballtreffer von Roland Linz (56.), der damit in fünf seiner letzten sechs Spiele getroffen hat.

 

Ein herrlicher Weitschuss von Zlatko Junuzovic, der direkt im Kreuzeck landete, sorgte endgültig für klare Verhältnisse (68.).

 

FK Austria Wien: Almer; Klein, Margreitter, Dragovic, Leovac; Liendl (73., Vorisek), Junuzovic, Baumgartlinger, Stankovic; Linz (61., Tiffner), Schumacher.

 

Tore: Stankovic (41.), Linz (56.), Junuzovic (68.).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle