24.06.2010, 13:10 Uhr

AMATEURE VERSTÄRKEN SICH MIT HOFFNUNGSVOLLEM QUINTETT UND VIOLETTEN YOUNGSTERS

Amateure verstärken sich mit hoffnungsvollem Quintett und violetten Youngsters

Die ersten Trainingseinheiten der stark verjüngten Austria Amateure sind absolviert und der Tatendrang bei der Youngster-Truppe von Coach Ivica Vastic ist unübersehbar. Auch die fünf Neuzugänge Martin Teurezbacher, Maicon Dos Santos, Michael Novak, Andreas Tiffner und Stefan Krell haben sich bereits bestens eingelebt.

Mit Maicon Dos Santos (25) und Martin Teurezbacher (23) nahm Vastic gleich zwei seiner Stützen von Ostliga-Meister Waidhofen mit nach Favoriten. Beide sind gleichzeitig die einzigen Spieler im Kader der violetten Amateure, die älter als 21 Jahre sind.

Für Teurezbacher, der bereits die violette Akademie durchlief und im Herbst 2006 schon einige Spiele für die „Amas“ in der ADEG-Ersten-Liga absolvierte, ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Der Flügelspieler, der laut Vastic sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden kann, war mit seinen starken Leistungen, die durch sieben Saisontore untermauert wurden, maßgeblich am Gewinn der Meisterschaft beteiligt.

„Martin ist ein unglaublich variabler Spieler, der mit seinen Tempoläufen und seiner Explosivität immer wieder für viel Gefahr über die Seiten sorgt. Er hat gerade in der vergangene Saison eine sehr gute Entwicklung durchgemacht. Wenn es bei ihm in dieser Tonart weitergeht, dann könnte er auf Sicht sogar ein Thema für die Kampfmannschaft werden. Das Potential ist bei ihm auf alle Fälle vorhanden.“


Mit 25 Jahren wird Maicon Dos Santos trotzdem bereits die Rolle des Routiniers bei den Jungveilchen übernehmen. Vastic über seinen Sambatänzer: „Er ist ein sehr verlässlicher Sechser, der starke Technik, ein gutes Auge und ein großes Kämpferherz mitbringt. In Waidhofen war er für mich ein absoluter Schlüsselspieler. Diese Rolle ist ihm auch bei den Amateuren zugedacht. Maicon übernimmt gerne Verantwortung und ist ein Spieler, der die Mannschaft führen kann.“

Neben Stürmer-Talent Andreas Tiffner (19), der voraussichtlich sowohl bei den Amateuren als auch bei der Kampfmannschaft trainieren wird, sicherten sich die jungen Violetten noch die Dienste eines weiteren hoffnungsvollen Kärntner Talents. Michael Novak kommt von Regionalligist St. Veit an den Verteilerkreis. Seine Stärken liegen laut Vastic auf der Hand: „Wir haben Michael mehrmals beobachtet und sind der Überzeugung, dass er sehr gute Anlagen hat. Er ist sehr zweikampfstark und robust, technisch versiert, lässt sich auch in schwierigen Situationen nie hängen und treibt sein Team an. Ich bin gespannt, wie er sich bei uns schlagen wird.“

Komplettiert wird dieses aussichtsreiche Quartett noch durch Torhüter-Talent Stefan Krell (bisher FAC)und durch nicht weniger als sechs Spieler der violetten U19-Meistermannschaft. Neu dabei sind neben Außenverteidiger Balakiyem Takougnadi noch Innenverteidiger Philipp Koblischek, 6er Andreas Strapajevic, das offensive Mittelfeld-Duo Alexander Jovanovic und Martin Demic sowie Stürmer Srdan Spiridonovic. Der Nachschub für die Kampfmannschaft scharrt also bereits in den Startlöchern und man darf gespannt sein, welche der hoffnungsvollen Youngsters in der Ostliga und vielleicht auch bald in der Bundesliga für Furore sorgen wird.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle