07.05.2010, 21:00 Uhr

AMATEURE UNTERLIEGEN ST. PÖLTEN MIT 1:3

Amateure unterliegen St. Pölten mit 1:3

Das war nicht die Woche der Austria Amateure. Nach dem 1:2 gegen den FC Lustenau am Dienstag setzte es am Freitagabend gegen St. Pölten eine 1:3-Niederlage. Dragan Dimic erzielte dabei kurz nach der Pause den Anschlusstreffer. Die schlechte Chancenauswertung, ein Eigentor von Daniel Schöpf zum 0:2-Pausenstand, sowie eine insgesamt schwache Vorstellung der violetten Hintermannschaft und des Schiedsrichters waren hauptverantwortlich für diese unnötige Heimpleite.


Bereits in Minute vier hatte Alexander Gorgon die Führung am Fuß. Nach einem Zuspiel im Strafraum stand das Offensivtalent sieben Meter frei vor dem Tor, knallte aber den Ball über die Querlatte. Überhaupt gaben die Amateure in der ersten halben Stunde eindeutig den Ton an. Ein klares Elfmeterfoul an Rade Djokic im Strafraum übersah Schiedsrichter Bernd Hirschbichler (25.) und gleich darauf konnte Thomas Vollnhofer im St. Pöltner Tor einen scharfen Dimic-Freistoß gerade noch über die Latte drehen (30.).


Trotz dieser Überlegenheit gingen die Niederösterreicher mit einem 2:0-Vorsprung in die Pause.  Lukas Mössner verwertete ein Lenko-Zuspiel von links aus einem Meter (32.) und genau  zehn Minuten später verlängerte Daniel Schöpf einen Corner mit dem Hinterkopf unglücklich ins eigene Tor (42.).


Die Jungveilchen steckten aber nicht auf und kamen gleich nach der Pause zum Anschlusstreffer. Benjamin Sulimani brach auf rechts durch, umkurvte einen St. Pöltner und legte von rechts zur Mitte ab, wo Dragan Dimic goldrichtig stand und auf 1:2 verkürzte.


Der nächste Rückschlag folgte aber bei Fuß. Freistoß St. Pölten und Robert Gruberbauer fälschte den Ball glücklich an Günther Arnberger vorbei ins violette Tor ab (57.). In einem flotten Schlagabtausch erarbeiteten sich beide Teams danach einige Halbchancen.

 

Wirklich gefährlich wurde es aber erst wieder bei einem Kopfballtreffer von Manuel Wallner, der wegen einer ganz knappen Abseitsstellung aberkannt wurde (70.). Weit kurioser war danach eine Linienrichterentscheidung, vor der der Ball nach einem schweren Vollnhofer-Patzer ins Tor gerollt war (75.). In der Schlussphase musste dann noch Lukas Rotpuller mit Gelb-Rot vom Platz, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.

 


Tore:
Dimic (48.) bzw. Mössner (32.), Schöpf (42., ET), Gruberbauer (57.)

Gelb-Rot:
Rotpuller (79.)

Gelbe Karten:
Wallner, Gorgon bzw. Popp, Thürauer

 

Aufstellung Austria Amateure:
Arnberger – Schöpf, Wallner, Rotpuller, D. Harrer (62., Dilaver) – B. Sulimani, Zunic (51., Rathfuss), Muhr, Gorgon – Dimic (69., Ungerböck), Djokic.

 

Aufstellung St. Pölten:
Vollnhofer – Ambichl, Speiser, Popp, Lenko – Zwierschitz, Fallmann, Thürauer, Gruberbauer (71., Zellhofer) – Mössner (83., Becirovic), Wojtanowicz.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle