03.09.2010, 20:25 Uhr

AMATEURE FEGEN COLUMBIA 3:1 (1:0) VOM PLATZ

Amateure fegen Columbia 3:1 (1:0) vom Platz

Eine Lehrstunde erteilten die Jungvioletten ihren Kontrahenten aus Floridsdorf am Freitagabend im Horrstadion. Die Amateure besiegten Columbia 3:1 und damit waren die Gäste noch gut bedient, denn die Vastic-Elf war dem Gegner klar überlegen und hätte auch mit drei, vier oder fünf Toren Unterschied gewinnen können.

Einen Blitzstart legten die Amateure im Horrstadion hin und gingen bereits mit der ersten Chance im Spiel in Führung. Einen Freistoß von David Oberortner konnte die Columbia-Abwehr nur kurz klären, der Ball landete bei Remo Mally und dieser staubte aus kurzer Distanz eiskalt zur Führung ab (4.).

Die Amas spielten munter weiter und belagerten den gegnerischen Strafraum. In Minute 10 verhinderte nur das Aluminium den zweiten Treffer für Violett. Andreas Tiffner köpfelte wuchtig auf das Tor, doch der Columbia-Goalie konnte den Ball auf die Latte drehen. Die Jungveilchen gaben klar den Ton an und waren ihrem Gegner in allen Belangen überlegen. Coach Ivica Vastic überraschte, denn er bot Primgeiger Christoph Freitag in der Viererkette auf. Der Kapitän überzeugte auf dieser ungewohnten Position und leitete von der Defensive zahlreiche Angriffe ein.

In der 20.Minute stieg der Ball nach einem Pressball zwischen Alexander Gorgon und einem Floridsdorfer in die Höhe und abermals kam Andreas Tiffner zum Kopfball, doch wieder konnte Tormann Siebenhandl wenige Zentimeter vor der Linie klären. Von Columbia sah man kaum etwas.

Anders die Jungveilchen: Sie drängten auf das 2:0. Und der zweite Treffer lag auch förmlich in der Luft. Kurz vor dem Pausenpfiff verpassten Maicon Dos Santos und Andreas Tiffner einen Querpass haarscharf und einen Augenblick später landete ein Kracher von Christoph Freitag abermals auf der Latte. Alexander Gorgons Abstauber wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff konnte Siebenhandl vor der Linie klären.

Unverändert kehrten beide Teams aus den Kabinen zurück zur zweiten Halbzeit und es bot sich den Zuschauern in dieser Spielzeit eine Kopie der ersten. Martin Harrer traf nach einem tollen Sololauf den Ball leider etwas zu ungenau und schoss über das Tor (47.).  Wenige Momente später machte er es besser. Seine mustergültige Flanke verwertete Andreas Tiffner mit einem Flugkopfball zum hoch verdienten und schon längst überfälligen 2:0 (51.). Die Violetten schalteten daraufhin einen Gang zurück, kontrollierten aber Spiel und Gegner weiterhin nach Belieben.

Drei Minuten vor dem Ende landete ein Freistoß von Christoph Freitag wieder am Aluminium, doch in der 89. Minute versenkte Martin Demic einen Flachschuss zum 3:0. In der Nachspielzeit stoppte der eingewechselte Miodrag Vukajlovic seinen Gegner unsanft im Strafraum und sah dafür die gelb-rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwertete Roman Koller zum Ehrentreffer für Columbia.

Dennoch stimmt die violette Marschrichtung: Die Vastic-Truppe schenkt dem langjährigen Mitarbeiter und Austriaurgestein Walter Weiss einen Sieg zum 89. Geburtstag und trifft am kommenden Dienstag im Horrstadion auf Baumgarten (19:00).

Tore

Mally (4.), Tiffner (51.), Demic (89.) bzw. Koller (91., Elfmeter)

Gelbe Karten
Vukajlovic bzw. Nemetschek

Gelb-rote Karte
Vukajlovic (91.)

Aufstellung der Austria Amateure
Arnberger – Freitag, Mally, Koblischek, D.Harrer – M.Harrer (80. Demic), Dos Santos, Dilaver, Gorgon, Oberortner (59. Vukajlovic) – Tiffner (64. Tadic).

Aufstellung des SC Columbia
Siebenhandl – Schöberl, Baumgartner, Weiss, Savic (27. Dogan) – Muhr, Nemetschek (56. Urban), Heffermejer, Marschler- Koller, Buchinger (52. Pantic).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle