22.06.2010, 15:10 Uhr

AMATEURE-COACH IVICA VASTIC: "SPIELER SOLLEN NICHT NUR MIT, SONDERN FÜR DEN FUßBALL LEBEN!"

Amateure-Coach Ivica Vastic: "Spieler sollen nicht nur mit, sondern für den Fußball leben!"

Die dreiwöchige Verschnaufpause ist vorbei – am Montagnachmittag stieg bereits die erste Trainingseinheit der Austria Amateure unter ihrem neuen Chef-Coach Ivica Vastic. Heute Vormittag standen schon die sportmedizinischen Tests im IMSB-Institut in der Südstadt auf dem Programm.

Neo-Trainer Vastic, der gestern nach einigen erholsamen Tagen in seiner Heimatstadt Split erstmals in seinem neuen Büro im Austria-Vereinshaus Platz nahm, freut sich schon wieder sehr auf die tägliche Arbeit mit dem Ball: „Es hat bereits wieder ordentlich gekribbelt. Es wird für mich wieder höchst Zeit, auf dem Platz zu stehen!“

Dass er dort mit einem Durchschnittsalter des Kaders von nur 18,8 Jahren auf die definitiv jüngste Amateure-Truppe aller Zeiten trifft, ist für ihn eine echte Herausforderung: „Ich arbeiten irrsinnig gerne mit jungen Spielern. Sie haben noch eine Unbekümmertheit und Unberechenbarkeit, die immer wieder für überraschende Momente sorgt. Diese Kreativität, sich nicht nur innerhalb taktischer Zwänge zu bewegen, gehört bei aller nötigen Disziplin sogar gefördert.“

Die Philosophie des 50-fachen Teamspielers, der in seiner Debütsaison als Trainer mit Waidhofen gleich den Meistertitel in der Regionalliga Ost holte, ist denkbar einfach: „Wir wollen offensiv und attraktiv spielen, so wie ich es auch als Spieler stets versucht habe. Oberste Prämisse ist für mich aber Professionalität. Der eigene Wille und Antrieb ist der Schlüssel für jede erfolgreiche Karriere. Meine Spieler sollen Leidenschaft zeigen, nicht nur mit, sondern für den Fußball leben!“

Die sportlicher Herausforderung ist für den regierenden Meister-Coach auch in der Ostliga voll gegeben: „Hier wird Erwachsenenfußball gespielt. Jeder kann in dieser Liga viel lernen und mitnehmen.“ Auf die Zusammenarbeit mit Bundesliga-Rekordspieler und Austria-Legende Robert Sara freut sich der einzige EURO 2008-Torschütze von Österreich schon: „Wir haben bereits einige gute Vorgespräche geführt. Wir sind  auf einer Wellenlänge und ich denke überhaupt, dass mein ganzes Trainerteam ein starkes Paket ist, dass die violetten Youngsters bestmöglich fördern wird.“

Der Beweggrund, warum Vastic nach fünf Jahren nun als Betreuer in Wien Favoriten sein Comeback gibt, ist für ihn denkbar einfach: „Die neue Vereinslinie hat den Ausschlag gegeben. Junge Spieler werden nicht nur gefördert, sondern bekommen bei starken Leistungen auch wirklich die Möglichkeit, sich in der Bundesliga zu beweisen. Sowohl für sie, als auch für mich, ist damit der entscheidende Ansporn gegeben.“

Dementsprechend geht es in der ersten Trainingswoche gleich ordentlich zur Sache. Bis zum Freitag stehen jeweils gleich zwei schweißtreibende Einheiten pro Tag auf dem Programm. Nach zwei intensiven Trainingswochen in Wien absolvieren die Amateure im oberösterreichischen Windischgarsten ein fünftägiges Trainingslager. In diesem Rahmen steigt am Dienstag (6. Juli) auch das erste Testmatch gegen die Juniors aus Salzburg.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle