15.09.2010, 21:26 Uhr

AMAS SCHICKEN ADMIRA AMATEURE MIT 4:0 (1:0) HEIM

Amas schicken Admira Amateure mit 4:0 (1:0) heim

Eine mehr als gelungene Generalprobe für das Cupheimspiel gegen Rapid feierten die Austria Amateure gegen die Admira Amas im Horrstadion am Mittwoch Abend. Die Jungveilchen führten ihrem Kontrahenten aus der Südstadt ein Debakel zu und siegten verdient mit 4:0 (1:0).


Die Amateure hatten in der Anfangsphase eine Doppelchance. Zunächst tankte sich Martin Harrer über die linke Außenbahn durch und versuchte den gegnerischen Tormann zu überheben, doch dieser konnte den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen zur Ecke klären (11.). Eine Minute später fabrizierte Balakiyem Takougnadi ein sehenswertes Solo über die rechte Seite, doch sein Hammerschuss ging leider über das Tor.


Die Jungveilchen spielten heute klassisch mit einem 4-4-2-System. Es entwickelte sich ein offenes Spiel zwischen beiden Teams, in dem vor allem Martin Harrer und Gabor Markus in der Rolle als Ballverteiler zu gefallen wussten. Nach einer knappen halben Stunde gelang den Amas die viel umjubelte Führung. Dario Tadic wurde auf die Reise geschickt und verwertete mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 1:0 für die Amateure (26.).


Die Violetten erspielten sich in weiterer Folge schöne Möglichkeiten. Gabor Markus spielte einen Querpass gefährlich in die Mitte, der Admiragoalie konnte nur kurz klären, und Alexander Gorgons Nachschuss landete leider nicht im Tor (34.). Wenige Augenblicke später scheiterte Dario Tadic völlig freistehend vor dem Admiragehäuse. Gabor Markus bediente den Solostürmer der Amateure ideal mit einem Querpass, doch dieser schoss leider über das Tor (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff konnte sich Günther Arnberger bei einem scharfen Schuss von Marcel Sabitzer mit einer tollen Parade auszeichnen.


In der Pause stellte Amas-Coach Ivica Vastic sein Team taktisch um und wechselte Miodrag Vukajlovic für Gabor Markus ein. Die zweite Halbzeit begann zunächst ausgeglichen, eher Dario Tadic mit seinem Doppelpack die Vorentscheidung brachte (62.). Zunächst scheiterte Alexander Gorgon am Tormann, doch Dario Tadic staubte eiskalt ab. Zuvor scheiterte Emir Dilaver mit seinem sehenswerten Freistoß ebenfalls am guten Admira-Goalie.


Die Violetten legten nach: Martin Harrer zirkelte eine Eckball perfekt in den Strafraum. Emir Dilaver stand genau dort, wo er stehen musste und köpfelte zum 3:0 (73.) ein. Doch der Torhunger der Veilchen war noch nicht gestillt. Fünf Minuten vor Schluss besiegelte Alexander Gorgon die Niederlage der Südstädter. Die Vastic-Truppe feiert einen klaren 4:0-Heimsieg, übernimmt zumindest bis Freitag die Tabellenführung von RLO-Leader Ritzing und möchte am kommenden Sonntag dem violetten Erzrivalen aus Hütteldorf ein Bein stellen und die nächste Derbyniederlage zufügen.


Tore
Tadic (26., 62.), Dilaver (73.), Gorgon (85.)


Gelbe Karte
Mally, Gorgon bzw. Auer, Lackner


Aufstellung der Austria Amateure
Arnberger – Takougnadi, Mally, Troyansky, Koblischek – Markus (46. Vukajlovic),  M. Harrer, Gorgon, Dilaver, Oberortner (66. Plattensteiner)  – Tadic (75. Ungerböck).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle