21.10.2010, 09:55 Uhr

ALMER: "MÜSSEN DIE POSITIVE SERIE FORTSETZEN"

Almer: "Müssen die positive Serie fortsetzen"

Bereits seit fünf Spielen ist Robert Almer die Nummer 1 der Austria-Torhüter. Dabei machten die Violetten drei Siege, ein Remis und nur eine Niederlage. Auch ein Verdienst des 1,93 Meter großen Keepers, der seit dem Erfolg beim SK Rapid zwischen den Pfosten steht und dabei stets ein sicherer Rückhalt war. www.fk-austria.at sprach mit dem 26jährigen über kleine Krisen, den positiven Lauf und seinen persönlichen Hänger im Sommer.

 

Robert, ihr habt in Mattersburg eure starke Auswärtsserie fortgesetzt, seid der heimliche Gewinner dieser Bundesliga-Runde gewesen. Wie fühlt man sich dabei?
Großartig, ganz klar. Wenn es sportlich läuft, ist das für die ganze Mannschaft eine zusätzliche Motivation. Es freut uns alle, dass wir wieder besser im Rennen liegen.

 

Wie sehr schmerzt es, dass es in dieser Saison daheim noch nicht so rund läuft?
Das ist ungewöhnlich für uns, denn normalerweise ist es eher umgekehrt. Aber ich möchte auch daran erinnern, dass es generell vor ein paar Wochen, nämlich genau vor dem Rapid-Spiel, noch ganz anders ausgesehen hat. Da hat man uns schon angezählt.

 

Und ward ihr das?
Nein, intern ganz sicher nicht, solche Krisen werden von außen gerne rein interpretiert. In der Kabine haben wir von einer Krise geredet, sondern nur darüber, was wir besser machen können. Zudem war ja gar nicht alles so schlecht, nur das 0:3 gegen Innsbruck war da ein Ausreißer. Selbst bei den Heimniederlagen gegen Ried oder Sturm war nicht alles schlecht, es hat aber eben nicht zum Sieg gereicht.

 

Wie siehst du jetzt die nahe Zukunft mit den beiden Heimspielen?
Wir haben in Mattersburg wieder einen positive Serie gestartet, die wir unbedingt gegen den LASK und Wr. Neustadt fortsetzen möchten.

 

Sicher wieder mit dir im Tor, denn der Trainer hat dir das Vertrauen ausgesprochen, sieht keinen Grund zum Wechsel. Wie gehst du damit um?
Ich gebe zu, dass es im Sommer keine einfache Situation war. Wir hatten drei starke Torhüter, von denen jeder als Einser spielen wollte. Heinz hat angefangen, jetzt spiele ich aufgrund seiner Verletzung. Man sieht, dass es im Fußball oft sehr schnell gehen kann. Für mich passt jetzt wieder alles, ich fühle mich sehr wohl hier.

 

Deine pinke Dress hat für viel Aufsehen gesorgt, Stichwort Pink Panther!
Die einen sagen, dass es super aussieht und dass mir der Rosarote-Panther-Look steht. Andere meinen, dass es wie eine Schweinsdress aussieht. Mir ist es egal. Es gab nur schwarz oder grün. Schwarz hatte ich schon, grün geht gar nicht, also habe ich pink genommen.

 

Wie ist dein Tipp für Samstag für das LASK-Spiel?
Vollgas geben und die Null muss hinten stehen. Es wird keine leichte Aufgabe, aber wir haben auf alle Fälle noch viel Potenzial.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle