17.04.2010, 20:04 Uhr

2:0 – AUSTRIA SCHNUPPERT AM EUROPACUP

2:0 – Austria schnuppert am Europacup

Der FK Austria Wien hat am Wörthersee Revanche genommen. Nach der 1:2-Niederlage im September ließen sich die Violetten diesmal nicht überrumpeln und holten den erhofften Pflichtsieg beim SK Austria Kärnten.

 

Die Wiener Austria bleibt im Kampf um Platz 3 in der Spur. Wenn auch nur mit einem mühevollen, aber verdienten Sieg. Letztendlich aber nicht, weil die Hausherren so stark waren, sondern weil wir unsere drückende Feldüberlegenheit nicht in den finalen Stoß umwandeln konnten.

 

Somit musste wieder eine Standardsituation her, um die Früchte der Arbeit ernten zu können. Wie schon gegen Kapfenberg am Mittwoch sorgte auch diesmal Michi Liendl für einen Austria-Treffer, diesmal mit einem Freistoß von halbrechts aus 19 Metern, den er über die Mauer und am erst 17jährigen Keeper Blatnik vorbei ins Netz zauberte (27.). Zugleich war das auch die erste nennenswerte Möglichkeit der Partie.

 

Einen weiteren Treffer für Violett verhinderte zunächst Referee Harkam, der ein klares Handspiel von Marco Salvatore im Strafraum übersah (34.). Linz mit einem Schuss ans Außennetz (36.) und Ortlechner mit Kopfball (38.) hatten weitere Chancen für die vorzeitige Entscheidung ausgelassen.

 

Auch nach der Pause diktierte die Austria das Geschehen, hatte 60 % Ballbesitz und auch die klareren Möglichkeiten:
- Salvatore klärte einen Baumgartlinger-Kopfball auf der Linie (52.).
- Jun ballerte knapp vorbei (64. Und 66.).
- Pink traf mit einem Weitschuss nur die Latte (66.).
- Blatnik hielt einen Klein-Schuss mit einem Fußreflex (88.).
- Blatnik parierte gegen Jun und Schumacher (90.).

 

Kurz vor dem Ende wurde der Nachwuchskeeper aber dann doch nochmals bezwungen, traf Petr Vorisek zum 2:0 (93.).

 

Mit diesem Erfolg dürfen wir bereits ein wenig mehr in Richtung Europacup schnuppern, denn Sturm erreichte im Fernduell in Mattersburg nur ein 0:0, jetzt sind wir wieder acht Punkte vorne. Bemerkenswert: Nach neun Spielen gelang uns erstmals wieder mehr als nur ein Tor.

 

SK Austria Kärnten: Blatnik; Sollbauer, Elsner, Gramann, Salvatore; Pucker, Blanchard (46., Pink); Kröpfl (67., Aleksic), Dollinger, Kaufmann (83., Hinum);  Hierländer.

 

FK Austria Wien: Lindner; Standfest, Dragovic, Ortlechner, Suttner; Klein, Baumgartlinger, Liendl (79., Leovac), E. Sulimani (69.,. Vorisek); Linz (76., Schumacher), Jun.

 

Gelb: Kröpfl, Kaufmann; Dragovic, Standfest.

 

Tore: Liendl (27., Freistoß), Vorisek (93.).

 

SR Harkam; 3.500.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle