27.06.2010, 19:45 Uhr

1:1 - AUSTRIA BESTEHT DEN ERSTEN HÄRTETEST

1:1 - Austria besteht den ersten Härtetest

Gelungener Auftritt des FK Austria Wien beim Salzburgerland-Cup, der im Rahmen des Trainingslagers gespielt wird. Die Violetten trafen in der ersten Partie auf Lok Moskau, blieben ungeschlagen und zeigten bereits einige viel versprechende spielerische Ansätze.

 

Die Russen, deren Meisterschaft bereits elf Runden lang läuft, sind derzeit Achter, befinden sich in Zell am See zur Vorbereitung, traten aber mit so ziemlich allen Stars an, die das Ensemble aus der Hauptstadt zu bieten hat. So zum Beispiel mit Stürmerstar Dimitri Sychev, oder dem brasilianischen U20-Teamstürmer Maicon.

 

Laut transfermarkt.at betrug alleine der Wert der Startelf 43 Millionen Euro (Budget 80 Mio. €), Austrias Team der ersten 45 Minuten kam zusammen gerechnet auf ca. 10 Mille.

Coach Karl Daxbacher, der noch auf die Verletzten Dragovic, Acimovic und Jun verzichten musste, probierte einige Dinge aus, konnte sich aber dennoch über eine starke erste Hälfte seines Teams freuen. Trotz schwerer Beine nach den harten Trainingseinheiten der letzten Tage zeigten Baumgartlinger & Co. hohe Laufbereitschaft und einige sehenswerte Kombinationen.

 

Blieb eine Doppelchance durch Junuzovic bzw. Hlinka (26.) noch unbelohnt, stellte Florian Klein nach einem Foulelfmeter (Stankovic bekam einen Schlag ins Gesicht) verdient auf 1:0 (36.).

 

Zur Halbzeit wurden vier Spieler gewechselt, wobei mit U19-Talent Balakiyem Takougnadi ein völlig neues Gesicht seine Feuertaufe für Violett auf der rechten Verteidigerposition feiern durfte und dort seine Aufgabe sehr gut erfüllte.

 

Dass auch die Russen diese Partie sehr ernst nahmen, bewiesen sie nach Wiederanpfiff. Lok, in der Vorsaison Tabellenvierter, erhöhte den Druck und kam letztendlich durch Traore auch zum Ausgleich, bei dem Lindner im Tor chancenlos war.

 

Junuzovic sowie Schumacher und Salomon hatten für Violett noch gute Möglichkeiten, danach mussten die Veilchen den Anstrengungen der Vorbereitung etwas Tribut zollen und ließen die Partie relativ locker auslaufen.

 

Der nächste Test der Austria findet am Mittwoch, um 18:30 Uhr, gegen Dinamo Bikarest, Laola1.tv überträgt wieder LIVE.

 

Austria spielte mit, 1. Hälfte: Lindner; Klein, Margreitter (74., Wallner), Ortlechner, Leovac; Stankovic, Baumgartlinger, Hlinka, Liendl; Junuzovic, Linz.

 

2. Hälfte: Lindner; Takougnadi, Margreitter, Ortlechner, Suttner; Klein Baumgartlinger, Vorisek, Stankovic (73., Salomon); Junuzovic, Schumacher.

 

Tore: Klein (36./E). Für Lok: Traore (59).

 

Verletzt fehlten Acimovic (Knieprobleme), Jun (Wadenprobleme), Dragovic (Patellasehnenreizung).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle