26.02.2010, 21:17 Uhr

1:1 – TROTZ RASCHER FÜHRUNG SIEG VERPASST

1:1 – Trotz rascher Führung Sieg verpasst

Der FK Austria Wien bleibt im Frühjahr zwar weiterhin ungeschlagen, allerdings wäre beim SV Matterbsurg nach einem Traumstart mehr als nur ein Unentschieden drinnen gewesen.

 

Programmgemäßer Auftakt im Burgenland: Nach einem Traumpass von Schumacher auf seinen Sturmpartner Roland Linz, der von Keeper Borenitsch im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Milenko Acimovic per Elfmeter mit seinem 10. Saisontor zur raschen Führung auf 1:0 (8.).

 

Und Violett setzte nach, erspielte sich einige tolle Möglichkeiten, aber sowohl Schumacher aus kurzer Distanz (15.), Linz nach einem Alleingang (18.), Standfest und Bak per Kopf (23. bzw. 32./Latte) verabsäumten es, den Sack früh zuzumachen.

 

Stattdessen kamen die Hausherren, die in der 28. Minute erstmals auf das Austria-Gehäuse ballerten, nochmals auf und hatten durch Spuller, dessen Schuss aber der wiedergenesene Almer bravourös entschärfte, eine gute Chance. 

  

Nach dem Wechsel wurde Mattersburg immer stärker, verlor Violett ein wenig den Faden und musste nach einer Unachtsamkeit den bereits in der Luft liegenden Ausgleich hinnehmen: Spuller setzte sich auf der rechten Seite durch, seine scharfe Hereingabe verwertete Waltner im Fallen vom Fünfer (63.).

 

Spätestens ab diesem Zeitpunkt wurde es wieder jenes hart umkämpfte Duell der Veilchen in Mattersburg wie es in den vergangenen Jahren zumeist der Fall war. Aber Mattersburg bzw. Naumoski, der für eine Schwalbe Gelb-Rot kassierte (68.), schwächte sich in der Schlussphase zum Glück selber etwas.

 

Die Austria vergab zuvor noch durch einen Junuzovic-Schuss (59.), danach einem von Klein, der alleinstehend vor Borenitsch scheiterte (77.) und einen Liendl-Kracher (90.) den Matchball und damit auch zwei wertvolle Punkte im Titelkampf.

 

Mattersburg: Borenitsch; Farkas, Malic, Chrappan, Pauschenwein (46., Sedloski); Spuller, Seidl, Stejpanovic (57., Waltner), Doleschal (85., Atan), Mörz, Naumoski.

 

FK Austria Wien: Almer; Standfest (87., Liendl), Bak, Dragovic, Suttner; E. Sulimani (67., Klein), Baumgartlinger, Junuzovic, Acimovic; Linz, Schumacher (79., Diabang).

 

Gelb: Naumoski; Standfest.
Gelb-Rot: Naumoski (68.).

 

Tore: Waltner (63.); Acimovic (8./Elfer).

 

SR Gangl; 4.800.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle