02.05.2010, 17:19 Uhr

1:0 -EIN SIEG MIT VIEL GRUND ZUM FEIERN!

1:0 -Ein Sieg mit viel Grund zum Feiern!

Bravo, Austria, wir sind stolz auf Euch und freuen uns schon auf Europa! Die Pflicht ist erledigt, jetzt gilt die volle Konzentration der Kür. Mit dem Sieg beim LASK haben wir endlich beide Hände am Europacup, ist Platz 3 fix. Aber wir wollen mehr, könnten uns mit einem Sieg im Derby am Mittwoch bereits auf Rang 2 katapultieren.

 

In den letzten neun Runden hat der FK Austria Wien eine ganz starke Performance hingelegt: Nur zwei Remis, aber sieben Siege! Einfach fantastisch, unsere Veilchen, die es verabsäumt haben, die Linzer mit noch mehr Toren von ihrer Gugl zu schießen.

 

Noch zur Pause war alles offen, wusste niemand, in welche Richtung es gehen würde. Aber Violett hatte auch schon in den ersten 45 Minuten die Hosen an, bestimmte das Tempo und kam auch zu den weit besseren Möglichkeiten.

 

Bereits in der 2. Minute hatte Klein die frühe Führung am Fuß, statt selber aus kurzer Distanz zu schießen, entschloss er sich abzuspielen, ohne einen Abnehmer zu finden. Im Gegenzug setzte LASK-Stürmer Kragl einen Schuss knapp daneben, in der 22. Minute spitzelte er einen Ball übers Tor.

 

Das war’s aber auch schon mit den Linzer Chancen, ansonsten wurde zu Beginn nur die Austria gefährlich:
- Chinchilla warf sich gerade noch in einen Junuzovic-Kracher (10.).
- Junuzovic schoss Macho aus guter Position leider direkt an (35.).
- Liendl traf aus 25 Metern nur die Latte (35.).

 

Unmittelbar nach dem Wechsel dann der große Glücksmoment, der uns wieder eine Europacup-Saison garantiert: Nach einem Eckball von Junuzovic verfehlte Macho das Leder, Tomas Jun ballerte aus fünf Metern ein (50.). Für den Tschechen-Bomber war es bereits der zweite Treffer nach seinem Kreuzbandriss.

 

Danach hätte das Resultat noch viel deutlicher zu unseren Gunsten ausfallen können, Roli Linz scheiterte aber erst nach einem Solo (52.) und dann mit einem Stangen-Kopfball (62.). In der Schlussphase rettete Heinz Lindner noch einmal gegen Panis (80.), damit war der zehnte 1:0-Erfolg in dieser Saison perfekt.

 

Jetzt kann Rapid kommen! Wir liegen nur noch einen Punkt hinter unserem Erzrivalen und haben am Mittwoch mit einem Sieg die Möglichkeit vorbeizuziehen. Vor allem haben wir noch eine offene Rechnung, denn Rapid hat uns zugleich die letzte Niederlage zugefügt…

 

LASK: Macho; Bubenik (79., Panis), Piermayr (89., Zakany), Chinchilla-Vega, Prettenthaler; Metz, Prager, Majabvi, Saurer; Gunnlaugsson (59., Mayrleb), Kragl.

 

FK Austria Wien: Lindner; Standfest, Dragovic, Suttner; Klein, Baumgartlinger, Junuzovic, Liendl (88., Leovac); Linz (80., Schumacher), Jun (85., Vorisek).

 

Gelb: Dragovic, Ortlechner.

 

Tore: Jun (50.).

 

SR Eisner; 8.600.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle