28.04.2009, 13:30 Uhr

VERLETZUNGSTRIO KEHRT AUF ETAPPEN ZURÜCK/ SUN-COMEBACK GEGEN STURM

Verletzungstrio kehrt auf Etappen zurück/ Sun-Comeback gegen Sturm

Philipp Netzer (siehe Bild Mitte) wird der erste Rückkehrer aus dem Austria-Lazarett. Nach seinem Seitenbandeinriss wurde der gebürtige Vorarlberger im vergangenem Monat langsam wieder an die Mannschaft herangeführt und steht kurz vor seinem heißersehnten Comeback: „Eigentlich wäre es diese Woche bei den Amateuren schon so weit gewesen. Auf dem Kunstrasen in Gratkorn spielt es sich aber fast wie auf Beton. Für mein Knie wäre diese Belastung zu gefährlich. Insofern gedulde ich mich nach Rücksprache mit unserer medizinischen Abteilung noch und werde gegen Wiener Neustadt hoffentlich erstmals wieder spielen.“

 

Nach exakt vier Monaten Pause rechnet sich der kampfkräftige Mittelfeldspieler zumindest noch einige Chancen auf Einsätze bei den Amateuren aus. „Wenn alles glatt läuft,  ist selbstverständlich auch die Kampfmannschaft noch ein Thema, aber ich mache mir diesbezüglich keinen Druck.“

 

Schon wieder ordentlich unter Dampf steht unser „Mr. Bombenschuss“ Xiang Sun (siehe Bild oben). Der Heilungsverlauf seiner Muskelfaserverletzung liegt voll im Plan. Nach ersten Ball- und Laufeinheiten stehen laut Fitnesstrainer Martin Mayer für den Austrianer des Monats März heute Dienstag erstmals intensive Sprint- und schnellere Übungen mit dem runden Leder auf dem Programm.

 

 

Für die Mattersburg-Partie dürfte es  sich knapp nicht mehr ausgehen, beim Auswärtsspiel in Graz will unser China-Import mit dem linken Hammer seinem Lieblingsgegner einmal mehr das Fürchten lehren. Unser Freistoß-Spezialist ist Sturm-Coach Franco Foda nach seinen beiden entscheidenden Treffern in Cup und Meisterschaft bekanntlich noch in schmerzhafter Erinnerung.

 

Weiter Geduld haben heißt es leider beim dritten violetten Patienten, Michael Madl (siehe Bild unten). Er kämpft weiter mit seinem lädierten rechten Knie. Die Knorpelprellung aus dem Trainingslager in Marbella sorgt bei unserem Defensiv-Youngster noch immer für massive Probleme. Kommenden Montag wird ein weiterer Spezialist aufgesucht.

 

Ist auch dann keine Besserung in Sicht, muss wohl operiert werden: „Ich will jetzt wirklich endlich Klarheit. Wenn möglich, möchte ich einen Eingriff vermeiden, aber wenn es nicht ohne die Arthroskopie  geht, dann will ich die Sache schnell vom Tisch haben.“ In diesem Fall, könnte Madl trotzdem schon nach wenigen Tagen wieder mit dem Rad- & Krafttraining beginnen und wäre rechtzeitig zur Vorbereitung auf die neue Saison wieder fit an Bord.

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 8 18
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. FK Austria Wien 8 14
4. LASK 8 12
5. FC Flyeralarm Admira 8 12
6. CASHPOINT SCR Altach 8 11
7. RZ Pellets WAC 8 11
8. SK Rapid Wien 8 10
9. SV Mattersburg 8 5
10. SKN St. Pölten 8 1
» zur Gesamttabelle