30.08.2009, 21:34 Uhr

UNTERHALTSAMES DERBY DER EUROPACUP-FIGHTER ENDET 1:1 (0:0)

Unterhaltsames Derby der Europacup-Fighter endet 1:1 (0:0)

Die Austria und Rapid trennen sich in einem ausverkauften Wiener Derby im Horr-Stadion einmal mehr mit einem 1:1-Unentschieden. Tomas Jun brachte die Veilchen kurz nach der Pause in Führung, Maierhofer glich nach einer Stunde zum 1:1-Endstand aus. Großer Wermutstropfen: Matthias Hattenberger schied leider bereits vor der Pause mit einem Jochbeinbruch aus.

 

In Halbzeit eins merkte man bei beiden Teams zunächst noch etwas die Müdigkeit aus dem Europacup. Die war bei Momo Diabang plötzlich wie weggeblasen, als er in der zehnten Minute beinahe alleine auf das Tor lief. Soma trennte ihn jedoch in einer umstrittenen Situation gerade noch vom Ball. So mancher Schiedsrichter hätten in dieser Situation auch auf Torraub und eine rote Karte entschieden, nicht so Konrad Plautz.

 

Die erste wirklich gefährliche Situation für die Wiener Austria folgte in der 25. Minute, als der Ball in einer schönen Aktion über Petr Vorisek und Milenko Acimovic bei Florian Klein landete, der einen Flachschuss links am Tor vorbei setzte (21.). Bereits zuvor musste Matthias Hattenberger nach einem harten Luftzweikampf vom Platz. Erste niederschmetternde Diagnose: Jochbeinbruch und vier bis sechs Wochen Pause.

 

Bis zur 45. Minute hatten danach die Gäste zwei gute Möglichkeiten. Einmal ließ Maierhofer Joachim Standfest im Strafraum aussteigen und setzte das Leder nur Zentimeter an der Stange vorbei (33.). Wenig später scheiterte er am groß aufspielenden Austria-Tormann Szabolcs Safar aus fünf Metern. In der 45. Minute hätte Tomas Jun nach einem Corner beinahe mit einem Seitfallzieher getroffen, aber Payer konnte den Ball gerade noch über die Latte drehen.

 

 

Die Veilchen kamen vor 13.400 Besuchern in der zweiten Hälfte hochmotiviert aus der Kabine und erzielten prompt die Führung. Joachim Standfest flankte nach einem Diabang-Zuspiel auf den allein stehenden Tomas Jun, der nicht lang fackelte und trocken zum 1:0 einschoss (46.). Danach vergab unser tschechischer Angreifer allerdings die große Möglichkeit auf das 2:0 und eine mögliche Vorentscheidung. Milenko Acimovic hatte Jun mit einem Lochpass ideal eingesetzt, der Stürmer vergab aber leider aus rund sieben Metern.

 

In der Folge zogen sich die Veilchen etwas zu viel zurück, Rapid kam auf und machte viel Druck. Beinahe hätte Hofmann bereits mit einem Lattenpendler den Ausgleich besorgt (56.). Vier Minuten später wurden die Offensivbemühungen der Hütteldorfer belohnt: Trimmel hob eine Maßflanke auf Maierhofer der staubtrocken zum 1:1 einköpfte.

 

Auch in der verbleibenden halben Stunde machten die Gäste mehr für das Spiel und hatten unter anderem durch Nikica Jelavic, der einmal mehr am starken Safar scheiterte, die besseren Chancen. Die Violetten hielten aber gut dagegen und brachten das 1:1 dank einer starken Defensivleistung unterm Strich verdient über die Zeit. Im 290. Wiener Derby gab es damit das 55. Remis, Rapid wartet bereits über vier Jahre auf einen Derby-Erfolg im Horr-Stadion.

 

Tore
Jun (46.) bzw. Maierhofer (60.)

 

Gelbe Karten
Acimovic, Baumgartlinger, Diabang, Standfest bzw. Maierhofer, Patocka, Katzer

 

Aufstellung Austria Wien
Safar - Standfest, Bak, Dragovic, Ortlechner - Klein (69., Sulimani), Baumgartlinger, Hattenberger (21., Vorisek), Acimovic - Jun (92. Topic), Diabang.

 

Aufstellung  Rapid
Payer - Dober, Soma, Patocka, Katzer - Hofmann, Kulovits, Pehlivan, Drazan (56., Trimmel) - Maierhofer, Jelavic.

Interviews zum Spiel

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle