09.03.2009, 14:09 Uhr

SUN MACHT DIE AUSTRIA ZUM EXPORT-SCHLAGER

Sun macht die Austria zum Export-Schlager

Die Volksrepublik China ist mit 1,3 Milliarden Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Erde. Freilich haben nicht alle die Möglichkeit die Tore von Sun Xiang bei Austria Wien zu verfolgen, aber in den Medien ist unser Mann mit dem Hammerschuss wie man auf den Bildern sehen kann derzeit ein zugkräftiges Thema.

 

Bei jedem Training ist zumindest eine chinesische Journalistin anwesend und berichtet über jeden Schritt des 29jährigen. Bei Heimspielen sind es jeweils mindestens drei Medien aus dem Reich der Mitte, die in Wort und Bild die heißesten News direkt nach dem Schlusspfiff in die Heimat schicken. Sun bewältigt diese Gier nach Informationen mit einer unglaublichen Gelassenheit, man hat nie das Gefühl, dass ihn der Rummel ablenkt oder stört. Freundlich stellt er sich jeder Frage und gibt bereitwillig Antworten, obwohl er das Blitzlichtgewitter nicht besonders liebt.

 

Innerhalb der Mannschaft läuft die Kommunikation in Englisch ab. Obwohl er ein halbes Jahr zweimal wöchentlich Deutsch büffelte und er bereits die Grundbegriffe beherrscht, ist ihm das vertraute Englisch doch um einiges lieber. In einer internationalen Sportart wie Fußball ist ein „Multikulti“ in der Kabine aber ohenhin üblich.

 

Seine spektakulären Tore kurbeln die wirtschaftlichen Kontakte zwischen der Austria und dem riesigen chinesischen Markt möglicherweise neu an. Sun wird von einer weltweit renommierten Agentur gemanagt, nach wie vor ist das Interesse von beiden Seiten sehr groß, die bereits geknüpften Kontakte zu intensivieren. Die Bandbreite reicht von TV-Bildern, die an China verkauft werden bis zu einem eigenen Internet-Channel etc. Voraussetzung für all diese Möglichkeiten ist natürlich, dass Sun Xiang spielt.

 

Zurzeit hat er sehr gute Karten und wir unsere Schlagzeilen bei einem Teil der 1,3 Milliarden Einwohner.

 

eit

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle