08.05.2009, 20:30 Uhr

SENSATIONELLE AMATEURE: 3:1-TRIUMPH ÜBER TABELLENFÜHRER FC MAGNA

Sensationelle Amateure: 3:1-Triumph über Tabellenführer FC Magna

Die violetten Amateure haben es am Freitag der Kampfmannschaft gleich getan und im emotionalen Duell mit dem FC Magna einen weiteren wichtigen Sieg für die Veilchen geholt.

Der Schlager gegen Wiener Neustadt begann dabei aber genau so, wie es sich die Amateure nicht vorgestellt hatten: Patrick Wolf brachte den Ball von rechts zur Mitte, Sanel Kuljic fuhr daneben und über einige Umwege hatte plötzlich Neustadt-Spielmacher Kolousek freie Schussbahn im Strafraum und versenkte den Ball nach nicht einmal 30 Sekunden zum 0:1 aus violetter Sicht.
 
Durch diesen Fehlstart ließen sich die Jungveilchen aber nicht entmutigen. Bereits in Minute zwölf hatte Benjamin Sulimani nach einem präzisen Zuspiel von Paul Bichelhuber die Chance zum Ausgleich, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze landete einen Meter neben der Stange.
 
In einer hart geführten Partie nahmen die jungen Violetten die Zweikämpfe immer mehr an und brachten die Gäste durch geschicktes Pressing ein ums andere Mal in Bedrängnis. So wie beispielsweise nach knapp einer halben Stunde, als der hochmotivierte Dragan Dimic eine Idealvorlage in den Strafraum brachte und der Ball in letzter Sekunde gerade noch vor den Füßen von Paul Bichelhuber weggespitzelt werden konnte.
 
Kurz vor der Pause trennte Raphael Rathfuss den heranstürmenden Hannes Aigner im Strafraum vom Ball, eine strittige Situation, in der Schiedsrichter Christian Dintar nicht auf Elfmeter für Wiener Neustadt entschied.
 
Die Amateure schalteten im Finish der ersten Hälfte noch einmal einen Gang hinauf und wurden dafür nach einem Freistoß von Dragan Dimic mit dem Ausgleich belohnt. Den hohen Ball des Stürmers konnte Christian Ramsebner im zweiten Anlauf mit viel Übersicht an Neustadt-Keeper Saso Fornezzi vorbei zum 1:1 einköpfen. Ein verdienter Pausenstand, denn nach dem Führungstreffer präsentierte sich Wiener Neustadt weitestgehend harmlos.
 
Nach Wiederanpfiff hatte der FC Magna dafür fünf starke Minuten. Zuerst sorgte Sanel Kuljic mit einem Kopfball für Gefahr und gleich im Anschluss konnte sich „Amas“-Tormann Heinz Lindner bei einem Kracher von Vaclav Kolousek auszeichnen.
 
Ein Weckruf zur rechten Zeit, denn von diesem Zeitpunkt an spielten nur mehr die Amateure. Viel Schwung brachte vor allem der eingewechselte Eldar Topic, der auch für die entscheidende Szene in diesem Match sorgte: Paul Bichelhuber erkämpfte sich gegen Petr Johana den Ball, legte für Topic ab, der sich aus 25 Metern ein Herz nahm und mit einem gezielte Flachschuss via Innenstange zum 2:1 einschoss (56.).
 
Auch danach drückte die Dihanich-Truppe weiter und es sollte ausgerechnet Phillipp Netzer sein, der bei seinem Comeback nach viermonatiger Verletzungspause den Assist zum vorentscheidenden 3:1 lieferte. Nach einer weiteren Balleroberung setzte sich Netzer auf der rechten Seite durch, bediente Paul Bichelhuber ideal im Strafraum und der violette Mittelfeldturbo verwertete scharf unter die Latte (76.).

Riesenjubel danach auf dem Feld und auf den Tribüne bei den Austria-Fans, die die Amateure an diesem Abend mit ihrer tollen Unterstützung immer wieder nach vorne trieben. Die einzige negative Aktion an diesem Abend: Sanel Kuljic kassierte von Schiedsrichter Christian Dintar im Anschluss an seine Auswechslung noch die rote Karte, nachdem er sich mit einer eindeutigen Geste vom violetten Anhang "verabschiedet" hatte.
 
Wiener Neustadt konnte in den Schlussminuten nicht mehr zusetzen und so stand dem 3:1-Sensationserfolg der Amateure gegen den Tabellenführer der ADEG-Ersten-Liga nicht mehr im Wege.

 

Mit diesem äußerst wichtigen Sieg machten die jungen Violetten an diesem Freitagabend auch einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Aber noch ist trotz des süßen Sieges der Liga-Verbleib nicht fixiert, jetzt heißt es bereits am kommenden Dienstag im Heimspiel gegen die Red Bull Juniors  (19:00 Uhr)  nachlegen.

 

Aufstellung Austria Amateure
Lindner - Rathfuss, Ramsebner, Korsos, Harrer - Bichelhuber (88.,Kummerer), Schriebl, Metz, Freitag (46.,Topic), Dimic - B. Sulimani (61.,Netzer).
 
Aufstellung Wiener Neustadt
Fornezzi - Taner, Margreitter, Johana, Klapf - Wolf (59.,Sadovic), Reiter (59.,Martinez), Kolousek, Simkovic - Aigner, Kuljic (79.,Kurtisi).
 
Tore
Ramsebner (44.), Topic (56.), Bichelhuber (76.) bzw. Kolousek (1.)
 
Gelbe Karten

Bichelhuber, Schriebl, Ramsebner bzw. Wolf, Reiter, Johana

 

Rote Karte
Kuljic (bereits ausgewechselt)

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle