16.10.2009, 11:27 Uhr

PAUSE FÜR DAS WIENER STADTHALLENTURNIER 2010

Pause für das Wiener Stadthallenturnier 2010

Entgegen ursprünglicher Planungen wird es den Bandenzauber in der Wiener Stadthalle im Jänner 2010 nicht geben. Diese Entscheidung ist nach intensiven Überlegungen und Beratungen auf Basis der gegebenen Tatsachen gereift. Aufgrund der positiven sportlichen Entwicklungen in den letzten Wochen, und dem daraus resultierenden Bedarf regenerativer Maßnahmen in der kurzen Winterpause, wäre es nicht zu verantworten, das Turnier gegebenenfalls mit Mannschaften zu bestreiten, die aus Spielern bestehen, die Großteils nicht dem Stammkader der Wiener Topklubs angehören können.

 

Der dicht gedrängte nationale und internationale Terminplan macht uns einen Strich durch die Rechnung. Mit der Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League, in der das letzte Spiel erst am 16./17. Dezember stattfindet, wäre die Pause zwischen Freiluft- und Hallensaison viel zu kurz gewesen. Denn die Spieler benötigen zur Regeneration unbedingt eine Pause, aber die wäre nicht ausreichend gewesen, weil das Turnier schon am 2. und 3. Jänner ausgetragen werden sollte.

 

Außerdem besteht ja auch noch die Möglichkeit, dass wir und/oder Rapid noch den Einzug in das 1/16-Finale der Europa League schaffen, das bereits Mitte Februar 2010 ist.

 

Dazu kommt, dass wir mit Meisterschaft, ÖFB-Cup, UEFA Europa League und den Länderspielen bereits ein außergewöhnlich hohes Pensum an Spielen absolviert haben. Dies bei lediglich zwei Wochen Regenerationsphase im Sommer und einer ebenso kurzen, kommenden Winterpause.

 

Somit ist es die vernünftigste Entscheidung, dem Turnier in diesem Winter eine Pause zu gönnen, um bestmöglich vorbereitet in die Frühjahrssaison starten zu können. Aus der Vergangenheit haben wir gelernt, dass ein erheblicher Imageschaden bei unseren Fans, Medien und Werbepartnern entsteht, wenn wir Mannschaften aufgeboten würden, die ohne Stammspieler antreten würde.

 

Da ist es besser, die Blessuren nach dem langen Herbst auszukurieren, um im Frühjahr nochmals voll angreifen zu können!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle