18.09.2009, 10:54 Uhr

ÖFB-CUP: AMATEURE ERWARTEN HEIßEN TANZ BEI BLAU WEIß LINZ

ÖFB-Cup: Amateure erwarten heißen Tanz bei Blau Weiß Linz

Die Stimmung bei den Austria Amateuren ist nach dem ersten Meisterschafts-Sieg in der neuen Saison deutlich weniger angespannt als zuletzt. „Mit dem Sieg gegen die Salzburger Juniors ist doch ordentlich Druck von uns gefallen. Wir schauen jetzt deutlich gelöster auf unsere nächsten Aufgaben.“ Die heißt, bereits heute (19:00 Uhr), Blau Weiß Linz.

Soviel weiß der Trainer zu diesem Match schon jetzt: „Uns erwartet ein ganz heißer Cup-Fight. Viele, großteils sehr fanatische Zuschauer und eine durchwegs routinierte Mannschaft mit reichlich bundesligaerprobten Akteuren.“


Konkret sind das neben Tormann David Wimleitner (LASK/Schwanenstadt) noch Abwehrchef Thorsten Knabel (FC Pasching, Wacker Innsbruck), Thomas Eder (RB Salzburg, Ried, Wacker Innsbruck) oder dessen ehemaliger Innviertler Teamkollege Konstantin Wawra. Gepaart mit einigen Talenten wie beispielsweise U19-Teamstürmer Andreas Tiffner ist der Nachfolgeverein des FC Linz und einmalige österreichische Meister eine harte Nuss für die jungen Violetten.

 

Unterstrichen wird dieser Fakt noch durch die Tatsache, dass sie in der vergangenen Runde des ÖFB-Cups mit St. Pölten (3:2) bereits einen Verein aus der ADEG-Ersten-Liga  aus dem Bewerb warfen. In der Regionalliga Mitte sind die Stahlstädter gut aus den Startlöchern gekommen. Als einziges ungeschlagenes Team neben Tabellenführer Pasching liegen sie nur zwei Punkte hinter der Spitze (bisher 3 Siege, 4 Remis) und dürften einmal mehr ein gewichtiges Wort um den Titel mitsprechen.

 

Die Ausfallsliste der Amateure ist derzeit überschaubar: David Oberortner ist angeschlagen und ebenso fraglich wie der erkrankte Miodrag Vukajlkovic. Daniel Schöpf fehlt aufgrund seines Ausschlusses in der vergangenen Runde gegen Horn. Marin Leovac wird als Verstärkungen von der Kampfmannschaft zu den "Amas" entsandt.

 

Nach dem Cup-Höhenflug der vergangenen Saison ist in der Kabine derzeit schon wieder der ganz spezielle Spirit zu spüren, wie Dihanich verrät: „Die Burschen sind in der vergangenen Saison mit dem Einzug ins Halbfinale auf den Geschmack gekommen. Wir wollen in Linz bestehen, um in der nächsten Runde vielleicht einen echten Kracher abzubekommen.“

Durchwegs Optimismus im Lager der violetten Amateure, dass man im Donauparkstadion von Linz (direkt am Ufer der Donau gelegen) nicht baden gehen wird.

Die violette Kampfmannschaft trifft in dieser ÖFB-Cup-Runde am Sonntag (20.9.09, 15:00 Uhr) auf das FAC-Team für Wien. Auf dem "FAC-Platz", Hopfengasse 8, 1210 Wien wird die Partie gegen die Truppe von Ex-Publikumsliebling Andi Ogris ausgetragen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle