17.08.2009, 11:18 Uhr

METALLURG MIT MÜHE IM CUP WEITER

Metallurg mit Mühe im Cup weiter

Am Mittwoch, um 11:30 Uhr, hebt der Charterflieger der AUA mit der Mannschaft sowie der gesamten Delegation des FK Austria Wien zum ersten Play-off-Spiel in die Ukraine ab. Dass Metallurg alles andere als ein leichtes Kaliber ist, ist bereits jetzt allen bewusst und auch von den letzten Ergebnissen darf sich niemand bei uns blenden lassen.

 

Unser Gegner auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League plagte sich im Cup gegen Zweitligisten Naftowijk Ochtirka und siegte erst im Elfmeterschießen mit 4:2. Nach regulärer Spielzeit sowie Verlängerung war es 1:1 gestanden. Metallurg trat allerdings nicht mit seiener stärksten Aufstellung an, er schonte einige Stammkräfte, die am Donnerstag (19:15 Uhr) gegen uns aller Voraussicht nach wieder zum Einsatz kommen werden.

 

In die Ukraine wird die Mannschaft von ca. 100 Fans begeleitet werden, wobei der Großteil mit uns mit dem Flugzeug anreist, ein Teil wie z. B. die "Bulldogs" starten heute mit dem Privat-PKW die Anreise nach Donezk.

2.100 Kilometer in eine Richtung - davon laut Routenplaner nur knapp 400 auf Schnellstrassen - nach dem Spiel dieselbe Distanz zurück und gleich weiter nach Graz, wo wir am Sonntag gegen Sturm spielen. Alles Gute bei der langen Reise, Jungs!

 

Ticketinfos sowie alles weitere zu unserem Gegner

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle