28.05.2009, 13:30 Uhr

LETZTES ZIEL DER AMATEURE IST PLATZ SECHS

Letztes Ziel der Amateure ist Platz sechs

Nach vier freien Tagen starteten die Austria Amateure am vergangenen Montag in ihre letzte Trainingswoche. Ziel und Zweck dieser Aktion war, nach den Strapazen der letzten Wochen rund um den Klassenerhalt ordentlich durchzuatmen. Dementsprechend motiviert waren die Jungveilchen in den vergangenen Einheiten, freut sich auch Trainer Hans Dihanich: „Wir haben das alle einmal gebraucht, den Druck beiseite zu schieben und wollen unser letztes Spiel in Grödig noch erfolgreich absolvieren.“

 

Vordergründig eine bedeutungslose Partie, konnte man doch vergangene Runde bereits den endgültigen Ligaverbleib fixieren. Auf den zweiten Blick aber gibt es doch noch ein kleines Ziel. „Platz sechs verteidigen, dann hätten wir ein Heimspiel mehr“, weiß Dihanich. Angesichts gleich dreier Vorarlberger Vereine in der ADEG-Ersten-Liga 2009/10 könnte man sich damit möglicherweise eine weite Reise ins Ländle ersparen.

 

In der Trainingswoche vor dem Gastspiel in Salzburg stand der Spaß am Fußball im Vordergrund. Viele Ballübungen, einige Einheiten mit den Nachwuchsfanteams der Wiener Austria und auch sonst wurde deutlich mehr gelacht als in den vor allem psychisch anstrengenden Wochen im Kampf um den Klassenerhalt.

 

Die Reise nach Grödig nicht antreten wird neben den Verletzten Paul Bichelhuber und Christian Haselberger definitiv auch Kapitän György Korsos, der stündlich der Geburt seines zweiten Kindes entgegenfiebert. Kein Lampenfieber, sondern Vorfreude herrscht bei Mittelfeldturbo Alexander Schriebl, für den in wenigen Tagen auf den Balearen die Hochzeitsglocken läuten werden. Als gebürtiger Salzburger will er gegen die Grödiger noch einmal besonders alles aus sich herausholen. Der morgige Gegner darf als vermeintlicher Fixabsteiger übrigens noch auf den Klassenerhalt hoffen. Da aus der Regionalliga West möglicherweise keine Mannschaft aufsteigen wird, könnte Grödig als „Lucky Loser“ ein weiteres Jahr in der ADEG-Ersten-Liga spielen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle