09.11.2009, 14:11 Uhr

KURIOSES UND WISSENSWERTES ZU AUSTRIA WIEN - STURM GRAZ

Kurioses und Wissenswertes zu Austria Wien - Sturm Graz

Die nackten Zahlen spiegeln die Fakten wider. Ebenso knapp wie unser 1:0-Heimsieg ist auch die Statistik , die der Computer nach dem Duell ausgespuckt hat. Hier ein paar Hintergrundinfos dazu.

 

- Goldtorschütze Jacek Bak erzielte ein für ihn typisches Tor. Per Kopf nach einer Standardsituation. Bak erzielte fünf seiner sieben Bundesligatore mit Kopfbällen, alle fünf nach Standards von Milenko Acimovic.

 

- Trotz Niederlage bleibt Sturm Graz das auswärtsstärkste Team der Liga, die Austria führt in der Heimtabelle. Wir sind über ein Jahr daheim ungeschlagen – am längsten von allen Bundesligavereinen.

 

- Beide Teams hatten gleich viel Ballbesitz, jeweils 50 Prozent, und begingen gleich viele Fouls (je 23).

 

- Die Austria hat in der Datenbank ein leichtes Plus an gewonnen Zweikämpfen - 53:47 Prozent.

 

- Das Eckenverhältnis war ebenso sehr ausgeglichen - 5:4 für Austria Wien.

 

- Violett knallte öfter aufs Tor des Gegner - 16 Schüsse von uns, nur zehn der Steirer.

 

- Die meisten Ballkontakte bei der Austria hatte diesmal Michael Liendl (75), zweikampfstärkster Akteur auf dem Feld war Joachim Standfest (71 prozent gewonnen).

 

- Spielt bei Sturm Graz der 20-jährige Marvin Weinberger, dann ist es ein gutes Omen für uns. Er kam am Sonntag zu seinem zweiten Bundesligaeinsatz. Zuvor hatte er nur in Runde Fünf dieser Saison gespielt – bei einer 0:1-Heimniederlage gegen FK Austria Wien.

Alle Infos dazu finden Sie hier

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle