09.11.2009, 14:11 Uhr

KURIOSES UND WISSENSWERTES ZU AUSTRIA WIEN - STURM GRAZ

Kurioses und Wissenswertes zu Austria Wien - Sturm Graz

Die nackten Zahlen spiegeln die Fakten wider. Ebenso knapp wie unser 1:0-Heimsieg ist auch die Statistik , die der Computer nach dem Duell ausgespuckt hat. Hier ein paar Hintergrundinfos dazu.

 

- Goldtorschütze Jacek Bak erzielte ein für ihn typisches Tor. Per Kopf nach einer Standardsituation. Bak erzielte fünf seiner sieben Bundesligatore mit Kopfbällen, alle fünf nach Standards von Milenko Acimovic.

 

- Trotz Niederlage bleibt Sturm Graz das auswärtsstärkste Team der Liga, die Austria führt in der Heimtabelle. Wir sind über ein Jahr daheim ungeschlagen – am längsten von allen Bundesligavereinen.

 

- Beide Teams hatten gleich viel Ballbesitz, jeweils 50 Prozent, und begingen gleich viele Fouls (je 23).

 

- Die Austria hat in der Datenbank ein leichtes Plus an gewonnen Zweikämpfen - 53:47 Prozent.

 

- Das Eckenverhältnis war ebenso sehr ausgeglichen - 5:4 für Austria Wien.

 

- Violett knallte öfter aufs Tor des Gegner - 16 Schüsse von uns, nur zehn der Steirer.

 

- Die meisten Ballkontakte bei der Austria hatte diesmal Michael Liendl (75), zweikampfstärkster Akteur auf dem Feld war Joachim Standfest (71 prozent gewonnen).

 

- Spielt bei Sturm Graz der 20-jährige Marvin Weinberger, dann ist es ein gutes Omen für uns. Er kam am Sonntag zu seinem zweiten Bundesligaeinsatz. Zuvor hatte er nur in Runde Fünf dieser Saison gespielt – bei einer 0:1-Heimniederlage gegen FK Austria Wien.

Alle Infos dazu finden Sie hier

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 83
2. SK Puntigamer Sturm Graz 35 69
3. SK Rapid Wien 35 61
4. LASK 35 57
5. FC Flyeralarm Admira 35 51
6. SV Mattersburg 35 43
7. FK Austria Wien 35 40
8. CASHPOINT SCR Altach 35 37
9. RZ Pellets WAC 35 32
10. SKN St. Pölten 35 17
» zur Gesamttabelle