02.03.2009, 15:00 Uhr

KAPITÄN KORSOS: "WIR SIND IM HANAPPI-STADION VOLL AUF SIEG EINGESTELLT!"

Kapitän Korsos: "Wir sind im Hanappi-Stadion voll auf Sieg eingestellt!"

Die Spannung steigt bei den Austria Amateuren, steht doch bereits morgen Dienstag im ÖFB-Cup-Viertelfinale der große Schlager gegen die Rapid Amateure im Hanappi-Stadion (19:30 Uhr) am Programm.

 

Im Gegensatz zu vielen seiner jungen Kollegen ist der Champions League erprobte Kapitän der Amateure, György Korsos, mit dieser Situation vor einem echten Kracher nach unzähligen Highlights in der Meisterschaft, in Cup und Europacup vertraut. Aber auch den violetten Youngsters attestiert er knapp vor ihrem bisher vielleicht größten Spiel eine überraschende Coolness: „Alle sind sehr entspannt aber auch genügend angespannt, um voll fokusiert in diese Aufgabe zu gehen. Nervöse Gesichter habe ich keine gesehen, ganz im Gegenteil. Wir wissen, was wir können und fahren daher mir dem entsprechenden Selbstvertrauen nach Hütteldorf.“

 

Die Marschroute für den ungarischen Routinier ist jedenfalls klar: „Wir wollen unter allen Umständen ins Semifinale kommen. Wir wollen voll auf Sieg spielen und ich habe noch keinen Gedanken daran verschwendet, dass etwas dabei schief gehen könnte.“

 

Offensive ist also auch gegen die grünen Nachwuchskicker Trumpf, auch wenn man Amateure-Trainer Hans Dihanich noch nicht allzu viel über die morgige Aufstellung entlocken kann: „Wir werden mit zwei echten Stürmen spielen und uns ganz sicher nicht verstecken“, lässt sich der Erzviolette personell noch nicht wirklich in die Karten blicken.“

 

Auch für ihn ist es daher morgen mehr als ein normales Spiel, wie Dihanich nicht verhehlt: „Es gibt in Österreich fast nichts schöneres, als als Gast im Hanappi-Stadion zu gewinnen. Für mich als Spieler war es immer ein echter Triumph von hier mit einem Sieg nach Hause zu fahren. Jeder im Stadion muss sehen, dass wir den Aufstieg mehr wollen. Gerade im Cup zählen Lauf- und Kampfbereitschaft noch einmal mehr. Präsentieren wir uns dementsprechend, kommen die Tore ganz von alleine.“

 

Eine wichtige Rolle haben morgen für den Coach seine zwei Routiniers Alexander Schriebl und György Korsos: „Sie kennen solche Situationen zu Genüge und müssen dem Team daher morgen noch mehr helfen als sonst. Die beiden müssen sich noch mehr anbieten und die Zügel noch straffer in die Hand nehmen.“

 

Geredet wurde für Kapitän Korsos über dieses Spiel mittlerweile genug: „Heute macht sich schön langsam diese angenehme Spannung vor einem großen Spiel breit. Für mich könnte schon jetzt angepfiffen werden, denn die Wahrheit liegt auf dem Platz und den wollen wir morgen auf alle Fälle als Sieger verlassen!“

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle