20.04.2009, 19:57 Uhr

KAPFENBERG WAR MORALSPRITZE FÜR WR. NEUSTADT / BAK 2 SPIELE GESPERRT

Kapfenberg war Moralspritze für Wr. Neustadt / Bak 2 Spiele gesperrt

Gleich nach dem Sieg über Kapfenberg war die Mannschaft des FK Austria Wien schon auf den nächsten Gegner konzentriert: SC MAGNA Wr. Neustadt, am Mittwoch harter Prüfstein im ÖFB-Cup-Halbfinale (18:15 Uhr). Gespickt mit Austria-Spielern der vergangenen Saison und überlegener Tabellenführer der ADEG-Liga. Der Vorteil daran: Einen Schlendrian wird es nicht geben, denn diesen Gegner wird keiner unterschätzen.

 

So sehr man von allen Seiten dieser Partie bereits entgegenfiebert, so sehr werden die Violetten jedes Gramm bei diesem Alles-oder-nichts-Spiel in die Waagschale werfen. AG-Vorstand Thomas Parits sagt: „Wir haben zwar großen Respekt vor unserem Gegner, aber wir haben in der Vergangenheit auch oft genug bewiesen, dass wir nervernstark sind und mit Druck umgehen können.“

 

Aber den hat auch der SC MAGNA, der sich gerne in der Rolle des Underdog sieht. Wer im Halbfinale steht, will natürlich auch ins Finale, dieses Ziel haben auch die Niederösterreicher auf ihrem Zettel stehen.

 

Das Kribbeln und die Vorfreude beginnen ab sofort, der späte Sieg am Samstag wird zusätzliche Kräfte frei machen. „Im Endeffekt haben wir Glück gehabt, dass wir das Spiel noch gedreht haben. Aber mir hat imponiert, wie die Mannschaft in der letzten halben Stunde aufgetreten ist und ein verloren geglaubtes Match kippte. Wir haben Kapfenberg in ihre Hälfte reingedrückt und nur in Richtung Tor gespielt, dieser Siegeswille wurde belohnt“, so Parits.

 

Dass der Last-minute-Erfolg für die Moral Goldes wert war, steht außer Zweifel, dennoch ist Vorsicht in Wr. Neustadt geboten. Im Cup gibt es immer Überraschungen, da können unberechenbare Kräfte frei werden. Dasselbe gilt natürlich für unsere Amateure, die bereits am Dienstag im Horr-Stadion gegen Trenkwalder Admira spielen (19 Uhr, VIOLA FM überträgt live). Parits: „Daheim sind wir immer für einen Sieg gut. Die Amateure haben vor ein paar Wochen in der Meisterschaft erst durch einen Treffer in der Nachspielzeit unglücklich gegen die Admira verloren, es ist also alles drinnen.“

 
In Wr. Neustadt und beim Derby fehlen wird definitiv Jacek Bak. Der Verteidiger wurde am Montag vom Liga-Strafsenat nach seiner roten Karten gegen Kapfenberg für die nächsten beiden Pflichtspiele der Violetten gesperrt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle