03.11.2009, 21:00 Uhr

JUNGVEILCHEN UNTERLIEGEN IN DORNBIRN KNAPP MIT 1:2

Jungveilchen unterliegen in Dornbirn knapp mit 1:2

In der 15. Runde der ADEG-Ersten-Liga verlieren die Autria Amateure in Dornbirn mit 1:2. Trotz einer starken ersten Hälfte gingen die Jungveilchen, die zunächst einmal mehr an ihrer schwachen Chancenauswertung scheiterten, durch einen Erbek-Treffer mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Gabor Markus traf nach einer Stunde zum hochverdienten Ausgleich doch ein abgefälschter Kopfball von Johannes Hirschbühl besiegelte die unglückliche 1:2-Niederlage in Vorarlberg.

 

Vom Anpfiff weg wurde in Dornbirn nicht lange gefackelt und beinahe wären die Austria Amateure gleich zu Beginn in Front gegangen. Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da stand Stürmer-Youngster Gabor Markus komplett alleine vor dem Tor der Vorarlberger, doch seinen zu zentralen Schuss konnte Dornbirn-Schlussmann Morscher zur Ecke abwehren. Was für eine Möglichkeit!

 

Und in dieser Tonart ging es weiter. Wieder war es Markus, der mit einem Pass den gut postierten Benjamin Sulimani bedient hätte, doch in letzter Sekunde spritzte gerade noch Rifat Sen dazwischen und klärte zum Corner. Aber auch die Gastgeber versteckten sich nicht und kamen nach knapp zehn Minuten durch Emanuel Akwuegbu gefährlich vor das Tor von Heinz Lindner. Das violette Ausnahmetalent unterstrich einmal mehr seine gute Form, als er gleich zwei Mal gegen den Angreifer klären konnte.

 

Umso bitterer, dass der Ball nur Sekunden darauf trotzdem im Netz der Veilchen zappelte. Der Eckball gleich im Anschluss landete über Umwege glücklich bei Harun Erbek, der das Getümmel im Strafraum ausnützte und von der rechten Strafraumgrenze zum 1:0 abzog (9.). Wenig später hatten die Amateure Glück, als Andreas Maier nach einem weiteren Corner an der zweiten Stange frei an den Ball kam, aber leichtfertig vergab (22.).

 

Fazit der ersten Hälfte – die Amateure begannen ambitioniert, aber nützten gegen den Aufsteiger aus der Regionalliga West einmal mehr keine ihre guten Tormöglichkeiten. In Hälfte zwei wurde dieses Manko vorerst weiter untermauert. Bernhard Muhr mit einer tollen Flanke, an der Nizar Ben Nasra aber vorbeisegelte – eine gute Einschussmöglichkeit, die einmal mehr vergeben wurde. In einer der nächsten Aktionen lag die Schuld nicht bei den „Amas“, als der Unparteiische ein klares Elfmeterfoul am durchgebrochenen Emir Dilaver nicht pfiff. Nach dem verwehrten Strafstoß vergangene Runde gegen Altach also ein weiterer Fehlpfiff gegen die jungen Violetten.

 

Die haderten aber nicht, drängten Dornbirn immer mehr in die eigene Hälfte und wurden dafür mit dem Ausgleich belohnt. David Harrer hob einen Freistoß von rechts gekonnt in den Strafraum und Gabor Markus verwertete per Kopf zum mehr als überfälligen Ausgleich (61.). Die Freude wehrte aber nur kurz, denn trotz der Überlegenheit der in Orange aufspielenden Amateure waren es wieder die Dornbirner, die durch Johannes Hirschbühl in Führung gingen. Hirschbühl köpfte nach einem weiteren Eckball einem Amateur auf den Rücken, von wo der Ball an Linder vorbei unhaltbar zum 1:2 ins Tor kullerte.

 

In einer hektischen Schlussphase, in der Lukas Rotpuller Rot kassierte, hatten unter anderem noch Ben Nasra und der starke Markus den Ausgleich am Fuß, doch das 2:2 wollte leider nicht mehr gelingen.

 

Tore:
Markus (61.) bzw. Erbek (9.), Hirschbühl (72.)

 

Gelbe Karten:
Oberortner, Freitag, Rotpuller bzw. Maier, Mujic, Erbek, Sen

 

Rote Karte:
Rotpuller (85.,/Tägtlichkeit)

 

Aufstellung Austria Amateure:
Lindner – Dilaver, Rathfuss, Rotpuller, D. Harrer – Freitag (77., M. Harrer), Oberortner (46., Ben Nasra), Muhr, Dimic  - B. Sulimani (61., Ungerböck), Markus

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle