26.09.2009, 21:46 Uhr

JUN-DOPPELPACK SICHERT SIEG IN MATTERSBURG

Jun-Doppelpack sichert Sieg in Mattersburg

Der FK Austria Wien ist auch in der Bundesliga wieder zurück auf der Siegerstraße. Drei Tage nach dem Remis gegen Ried feierten die Violetten in Mattersburg einen verdienten 3:1-Erfolg. Ganz nach unserem Geschmack, in dieser Tonart könnte es auch Donnerstag beim Heimspiel gegen CD Nacional weitergehen.

 

45 Minuten war es ein völlig untypisches Spiel zwischen Mattersburg und der Austria. Die Veilchen dominierten wie selten zuvor im Pappel-Stadion, das untermauerte auch die Statistik des Ballbesitzes, der mit 63 Prozent klar zu unseren Gunsten  ausfiel. Auch der ansonsten ruppige Spielstil, der viele Duelle mit den Burgenländern in den vergangenen Jahren prägte, blieb diesmal in der Kabine.

 

Ebenso wie Neuzugang Schumacher, statt ihm begann diesmal wieder Ried-Torschütze Momo Diabang. Der Senegalese mit deutschem Pass sorgte für einige Unruhe in der Mattersburger Hälfte und bereitete auch die Führung mustergültig vor: Traumpass von Acimovic auf Diabang in den Strafraum, dessen Quervorlage musste Tomas Jun nur noch über die Linie drücken (24.). Nur sechs Minuten später hätte der Tscheche mit einem Kopfball, der aber über die Latte streifte, bereits alles klar machen können.

 

Statt gleich richtig nachzusetzen, wurde es nach der Pause aber noch einmal unnötig spannend. Mattersburg hatte bis auf einen Weitschuss von Seidl (52.) nichts Gefährliches zu bieten und doch fiel der Ausgleich: Hoher Ball in den Strafraum, Naumoski springt das Leder zwar an die Hand, Referee Prammer ließ seinen Treffer dennoch gelten (53.).

 

Die Austrianer steckten aber nicht auf und kämpften sich in die Partie bravourös zurück. Der Lohn war die Führung durch Standfest, der eine Acimovic-Flanke am langen Eck seelenruhig zum 2:1 verwandeln konnte (62.). Das schönste Tor des Tages machte Jun mit seinem zweiten Treffer: Alleingang im Mittelfeld, Doppelpass über rechts mit Klein – 3:1 (66.). Jetzt war der Deckel endgültig auf dem Topf drauf und der dritte Auswärtssieg in dieser Saison perfekt!

 

Besonders erfreulich war auch das Comeback von Zlatko Junuzovic, der erstmals nach viereinhalb Wochen wieder ein paar Minuten Spielpraxis sammeln konnte und damit wieder eine Alternative mehr im Kader ist.

 

Mattersburg: Bliem;  Sedloski (76., Pauschenwein), Malic, Pöllhuber, Hamouz (79., Schmidt); Spuller, Seidl, Mörz, Atan (82., Wagner); Waltner, Naumoski.

 

FK Austria Wien: Safar; Standfest, Bak, Ortlechner, Suttner; Klein, Baumgartlinger, Vorisek, Acimovic (82., E. Sulimani); Jun (87., Topic), Diabang (75., Junuzovic).

Gelb: Atan, Naumoski, Schmidt; Diabang, Acimovic.

 

Tore: Naumoski (53.);  Jun (24., 66.), Standfest (62.).

 

SR Prammer; 6.900.

 

Anbei der aktuelle Matchreport

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle