21.04.2009, 14:12 Uhr

JETZT IST WIEDER DIE KLASSE VON DRAGOVIC GEFRAGT

Jetzt ist wieder die Klasse von Dragovic gefragt

Der Bursche hat heuer schon einige Male bewiesen, dass er mit Drucksituationen umgehen kann. Egal, ob gegen Topteams wie Rapid, Salzburg, Sturm Graz oder im Europacup gegen Kostanay – Aleksandar Dragovic hat immer seinen Mann gestanden, am Mittwoch bekommt er im Cup-Halbfinale in Wr. Neustadt sowie am Sonntag im Derby wieder ausführlich Gelegenheit dazu. Nach der Sperre von Jacek Bak wird er voraussichtlich mit Fränky Schiemer das Innenverteidiger-Paar bilden und es mit ausgefuchsten Vollblutstürmern zu tun bekommen.

 

„Bravo, Drago! Sehr gut, Aleks! Super, Junge!“ Wenn man bei einem Training als Kibitz an der Seitenlinie steht, hört man des Öfteren diese positiven Worte, wenn sich der erst 18jährige Dragovic gegen seine zumeist viel älteren Mannschaftskollege mitten ins Geschehen wirft und seine Klasse unter beweis stellt. Auch bei seinen bislang 14 Einsätzen in der Bundesliga agierte er jeweils sehr souverän, was ihm von vielen Seiten großes Lob einbrachte.

 

Cool wie ein Eisberg geht er derzeit noch selber mit seiner Joker-Rolle um. „Ich habe bei der Austria in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld starke Konkurrenz, bin derzeit über jede Minute froh, die ich am Platz stehe. Ich kann warten, werde noch früh genug zu meinen Einsätzen kommen.“ Der nächste wird am Mittwoch beim SC MAGNA sein. Ob er schon nervös sei? „Nicht im Geringsten. Es wird eine extrem wichtige Partie, das ist klar, aber für uns ist jedes Spiel wichtig, Zeit zum Verschnaufen gibt es kaum.“

 

Die wird er wohl auch nicht gegen seine ehemaligen Teamkollegen Hannes Aigner sowie Sanel Kuljic bekommen. Beide kennt er aus dem Vorjahr sehr gut, seine Beschreibung des Neustadt-Angriff-Duos: „Sanel ist technisch stark und wendig, Hannes der bullige Kämpfer.“ Zwei gute Stürmer, die ihr Format schon oft unter Beweis gestellt haben. So wie Dragovic, der sich auf die Partie bereits freut und kämpferisch gibt: „Wir wollen ins Finale. Wichtig ist nicht, dass wir schön spielen, sondern gewinnen.“

 

Anpfiff in Wr. Neustadt ist um 18:15 Uhr, das Spiel wird auch live in ORF 1 übertragen.

 

Extrawagons für Zug zum Cup in Wr. Neustadt um 16:26 Uhr

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle