16.04.2009, 19:30 Uhr

JETZT FÖRDERN, WAS FÖRDERUNG VERDIENT!

Jetzt fördern, was Förderung verdient!

Der Neustart unseres Vereines ist gelungen und weithin sichtbar:

 

So hat beispielsweise unsere neue OST-TRIBÜNE das Franz-Horr-Stadion endgültig in eine moderne Fußballarena verwandelt und ist der schönste Beweis des Erfolges der Anstrengungen aller Freunde des violetten Fußballs, unseren Klub neu aufzustellen und die Basis für künftige Erfolge zu legen.

 

Mit dem GET VIOLETT Megastore und den mittlerweile von unseren Fans begeistert angenommenen Lokalen VIOLA CAFE & VIOLA PUB, haben wir dem Verein neue Möglichkeiten geschaffen, die uns auch in schwierigen Zeiten ermöglichen werden, um Titel mitspielen zu können. Große Investitionen dieser Art, noch dazu in schwierigen Zeiten wie diesen, brauchen natürlich Zeit sich zu amortisieren und die volle Akzeptanz einer stetig wachsenden Fangemeinde - aber auch die aktive Unterstützung aller Freunde des Wiener Spitzenfußballs und aller Fans, Abo-Besitzer, und Mitglieder der „großen Austria“, mit denen der Klub rechnen und auf die er sich voll verlassen kann.

 

Für eben diese Freunde, Fans und Mitglieder bietet sich jetzt mit den neuen AUSTRIA Wien FÖRDERKLUBS die Möglichkeit, ihrem Verein zu helfen, um in den kommenden Jahren eine starke und erfolgreiche Weiterentwicklung garantieren werden.

 

Im wunderschönen Rahmen des neuen VIOLA PUB auf der OST-TRIBÜNE wurde am Donnerstagabend von Austria Präsident Wolfgang Katzian und den violetten AG-Vorständen Markus Kraetschmer und Thomas Parits dieses zukunftsträchtige Projekt präsentiert.


Zu den AUSTRIA WIEN FÖRDERKLUBS gehört Erstens: Unser neues AUSTRIA Wien MUSEUM, das viele tolle Vereins-Reliquien und einen kompletten Überblick unserer Geschichte bietet. Austria-Präsident Wolfgang Katzian dazu: „Die Austria hat eine große Geschichte und bekommt mit dieser Institution endlich einen würdigen Rahmen diese näher zu beleuchten.“ Die Rolle des Förderklubs für das Museum umriss Katzian ganz folgendermaßen: „Wir haben viele, großteils alte Artefakte. Mittel, die hier eingesetzt werden, fließen zum Beispiel in die Restauration und Erhaltung dieser kostbaren Ausstellungsstücke.

 

AG-Vorstand Markus Kraetschmer freute sich, was das neue Museum und dessen Förderung betrifft, gleich zwei Neuigkeiten bekanntgeben zu können: „Unser Museum wird am 11. Mai offiziell erstmals seine Pforten öffnen und wir sind stolz, dass mit Herbert Prohaska eine echte Austria-Legende die Patronanz für das Austria-Museum übernehmen wird.“

 

Das zweite große Vorhaben, das die Hilfe eines neuen Förderklubs braucht, ist das AUSTRIA Wien FANZENTRUM, das zu einem Treffpunkt und zur Drehscheibe der Aktivitäten unserer Fanklubs werden soll. Wolfgang Katzian lobte an dieser Stelle auch die stetig wachsende Fangemeinde der Veilchen, die durch zahlreiche Aktionen des Förderklubs auf vielfältige Weise unterstützt werden soll.


Der dritte und für unsere Zukunft wohl wichtigste Förderklub widmet sich dem AUSTRIA Wien NACHWUCHS, unseren Jugendmannschaften und den „Stars“, die in einigen Jahren die violetten Fans begeistern werden.  Austria-Präsident Katzian war es besonders wichtig, dass dieser dritte Säule im neuen Konzept der Förderklubs eine zentrale Bedeutung zukommt: „Hier liegt die Zukunft des Vereins. Ich kann mich nicht erinnern, wann die Wiener Austria zuletzt auf so viele junge, österreichische Spieler gesetzt hat. Dieser Weg wird von uns mit dem neuen Nachwuchskonzept und der neuen Akademie weiter konsequent fortgesetzt. Wenn Unternehmen oder Privatpersonen vielleicht nicht in erster Linie die Profiabteilung unterstützen können,  bekommen sie hier die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche zu fördern und an den Spitzenfußball heranzuführen.“


Zusammenfassend ließ Katzian keinen Zweifel daran, dass dieses neue Konzept von Erfolg gekrönt sein wird: „Die Förderklubs sollen neben unseren Sponsoren zu einem weiteren, wichtigen finanziellen Standbein des Vereins heranwachsen. Sie sind eine Einladung an alle Austria-Fans, mit dem was sie können und möchten den Verein auf vielfältige und unterschiedliche Weise zu unterstützen. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Idee von unseren Anhängern  und Sympathisanten gut angenommen wird.“

 

Die genauen Details, wie Sie mithelfen können und mit welcher Anerkennung sich unser Klub für Ihr Engagement bedankt, finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten zum Förderklub Nachwuchs, Förderklub Museum oder Förderklub Fanzentrum.

Sammelfolder mit Informationen über sämtliche Förderklubs

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle