13.10.2009, 14:54 Uhr

GUT GERÜSTET FÜR DIE NEUAUFLAGE CUPSIEGER VS. MEISTER

Gut gerüstet für die Neuauflage Cupsieger vs. Meister

Schön langsam greifen die Räder wieder ineinander. Aufgrund der Länderspielpause war für die Mannschaft des FK Austria Wien ein wenig Zeit, um sich wieder etwas geistige Frische zu holen, das körperliche und konditionelle Training lief ohnehin im selben Tempo wie immer weiter. Nachdem am Montag noch frei war, läuft seit heute die Vorbereitung auf den Schlager am Samstag gegen Red Bull Salzburg.

 

Florian Klein nützte die freien Tage für einen Besuch mit seiner Frau und Tochter bei der Familie in Linz. „Ich habe wieder viel Kraft getankt und freue mich schon auf die kommenden Spiele“, sagt der 22jährige, der bislang in allen Bundesliga-Partien in der Grundaufstellung von Karl Daxbacher gestanden ist. Natürlich hat er am Samstag auch den Teamspielern gegen Litauen die Daumen gedrückt. „Das Ergebnis war positiv, das ist das Wichtigste. Und im Endeffekt ist Österreich auf dem dritten Gruppenplatz gelandet, auch das sehe ich sehr positiv und gratuliere dem Team dazu.“

 

Keine Frage, auch für ihn wäre eine Einberufung in die ÖFB-Auswahl eine große Ehre. Bislang wurde er nur einmal vom Teamchef geholt, kam beim 0:1 in Serbien aber nicht zum Einsatz. „Natürlich ist es mein Ziel, dass ich weitere Einladungen bekomme, aber daran werde ich Schritt für Schritt herangehen.“ Zunächst müssen sich seine Mitspieler und er aber mit Meister Salzburg auseinandersetzen, für die Partie sind bereits 7.100 Karten abgesetzt.

 

Klein sagt: „Wir haben auswärts erst in letzter Sekunde verloren und wollen daheim logischerweise gewinnen. Wenn man vorne mitspielen möchte, dann muss man zuhause ohnehin drei Punkte machen. Ich denke, dass wir ganz gut gerüstet dafür sind.“

 

Keinen Seufzer verliert er bei der Frage nach dem Verletzungspech, das uns zurzeit verfolgt. Mit Rubin Okotie und Tomas Jun fehlt der Paradesturm dieser Saison, Klein sieht es dennoch positiv: „Mir tut es zwar für die beiden leid, aber mit Schumacher, Diabang und Topic haben wir sehr gute Leute, die auf ihre Chancen warten. Ich habe überhaupt keine Angst, dass wir jetzt nicht mehr treffen würden, wir haben noch genügend starke Offensivkräfte.“ Am besten, wir sehen das gleich am Samstag!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 19 39
2. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 19 22
7. FC Admira Wacker Mödling 19 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SV Mattersburg 19 14
10. SKN St. Pölten 18 14
» zur Gesamttabelle