12.09.2009, 21:58 Uhr

FEHLENTSCHEIDUNG BESCHERT UNS ZWEITE SAISONNIEDERLAGE

Fehlentscheidung beschert uns zweite Saisonniederlage

Violett ist am Wörthersee nach einer groben Fehlentscheidung des Schiedsrichters untergegangen. Er übersah ein klares Handspiel und kostet uns damit vielleicht wichtige Punkte.

 

Der FK Austria Wien verlor beim Tabellenschlusslicht mit 1:2 und verpatzte damit auch die Generalprobe für die Europa League, die am Donnerstag mit dem Auswärtsspiel bei Athletic Bilbao in die Gruppenphase startet.

 

Auf dem Weg nach Europa ist die Austria in Klagenfurt nur schwer in die Gänge gekommen. Von Anfang an funktionierte im Spiel nach vorne nicht sehr viel, obwohl es nach 1:15 Minuten mit einem Stangenschuss von Tomas Jun sehr positiv begonnen hatte. Nachdem Wolfi Mair einen Bak-Kopfball von der Linie kratzte (13.) und ein Acimovic-Freistoß knapp über das Tor strich, war es mit dem Offensiv-Feuerwerk aber vorbei.

 

Die Kärntner, bei denen mit Troyansky, Hiden, Mair und Blanchard gleich vier Ex-Veilchen begonnen hatten, kamen durch Jagne (25.) und Hinum (33.) zu Möglichkeiten, dem Tabellenletzten fehlte zum Glück in diesen Situationen aber der richtige Vollstrecker. So einer ist im Normalfall unser Tomas Jun, aber sein Schupfer aus guten dir Position ging leider am langen Eck vorbei (39.).

 

Die Erfolgsformel wurde leider auch in der Pause nicht gefunden.  Fast genau mit der Einwechslung von Neuerwerbung Schumacher machte Referee Messner den folgenschweren Fehler: Offensichtliches Handspiel von Schembri, das der Schiriassistent auch mit der Fahne deutlich anzeigte, Messner ließ weiterspielen, Hinum traf mit derselben Aktion zum 1:0 per Schuss ins lange Eck. Alle Proteste der Austria-Spieler sowie der abermalige Hinweis des Assistenten an den Referee änderten nichts. Ja, hat denn der Tomaten auf den Augen???

 

Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein rasantes Spiel, bei dem Austria jetzt alles nach vorne werfen musste und Kärnten daraus den Nutzen zog: Safar hatte bei einem Fernschuss Probleme mit dem Festhalten, Mair staubte zum 2:0 ab (66.).

 

Violett kam zwar durch einen Acimovic-Elfmeter (Jun wurde gefoult) noch zum 1:2 (81.), aber für den Ausgleich war die späte Aufholjagd zu wenig.

Aber das war kein Sieg der Kärntner, den hat der Unparteiische dem Gastgeber geschenkt. 

 

Austria Kärnten: Schranz; Troyansky, Hiden, Zivny Prawda; Hinum, Blanchard, Hierländer (53., Schembri), Sandro; Mair (84., Kaufmann), Jagne (77., Sand).

 

FK Austria Wien: Safar; Standfest, Bak, Dragovic, Suttner; Klein (75., E. Sulimani), Vorisek (69., Liendl), Baumgartlinger, Acimovic, Jun, Diabang (64., Schumacher).

 

Gelb: Schembri, Zivny; Jun, Dragovic.

 

Tore: Hinum (66.), Mair (79.); Acimovic (82./Elfer).

SR Messner; 6.212.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle