02.12.2009, 11:30 Uhr

DIE WIENER AUSTRIA TRAUERT UM ALBERTO MARTINEZ

Die Wiener Austria trauert um Alberto Martinez

Die Wiener Austria hat heute mit großer Bestürzung die traurige Nachricht vom Tod ihres ehemaligen Spielers Alberto Martinez erhalten. Wir möchten seiner Familie und seinen Freunden unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.

Alberto Martinez wurde leider nur 59 Jahre alt. Er erlag am gestrigen Abend in seiner Heimat Uruguay einem Herzleiden.

Gemeinsam mit seinem Landsmann Julio Morales kam Alberto Martinez in den 70ern von Montevideo nach Wien. Dort verbrachte Martinez, der sich rasch einlebte, schon bald auch seine ersten Interviews auf deutsch gab und in Wien viele Freunde fand, wie er sich vor einigen Jahre erinnerte, „die schönste Zeit seines Lebens.“

 

In sieben Saison absolvierte der technisch versierte Mittelfeldspieler 188 Meisterschaftsspiele für die Wiener Austria (39 Tore). Seinen zweifellos wichtigsten Treffer erzielte er am 12. April 1978: Vor 70.000 Zuschauern im Praterstadion verwandelte Alberto den entscheidenden Penalty zum 5:4 und schoss damit erstmals einen österreichischen Verein in ein Europacupfinale.


1985 kehrte Martinez, der zwei Jahre zuvor sogar die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen hatte, schweren Herzens nach Südamerika zurück. Seine Frau Mirna hat sich, im Gegensatz zu ihm, in Österreich nie richtig wohl gefühlt. In seiner Heimat blieb er dem Sport als Trainer erhalten und war zuletzt in der Sportpolitik seines Landes tätig.


Herbert Prohaska zählte ebenso zu seinen Freunden wie Teamchef Didi Constantini oder Austria-Coach Karl Daxbacher, den diese Nachricht besonders trifft: „Heute ist auch ein ganz trauriger Tag für mich. Wir waren mit der Familie Martinez gut befreundet und unsere Kinder sind teilweise gemeinsam aufgewachsen.“

 

Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen. Wir wünschen ihnen viel Kraft, diese schwierige Situation zu meistern.

Vor dem morgigen Europa League-Spiel gegen Athletic Bilbao wird es Alberto Martinez zu Ehren eine Trauerminute geben, die Mannschaft läuft im Trauerflor auf.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle