18.11.2009, 15:00 Uhr

DERBY-WACKELKANDIDATEN ARBEITEN MIT HOCHDRUCK / AUSWÄRTSSEKTOR FAST VOLL

Derby-Wackelkandidaten arbeiten mit Hochdruck / Auswärtssektor fast voll

Das Wiener Derby nähert sich mit Riesenschritten. Nur mehr vier Tage, bis Schiedsrichter Fritz Stuchlik am Sonntag, um 15:30 Uhr, den großen Schlager der 16. Runde anpfeifen wird. Gleichzeitig läuft damit auch der Countdown für eine Reihe von angeschlagenen Spielern im violetten Lager, um auf den letzten Drücker doch noch fit zu werden.

 

Gute Nachrichten gibt es vorab schon von Michael Madl (Knieprobleme) und Markus Suttner (Bauchmuskelzerrung). Nach einigen Wochen Zwangspause stehen beide seit Dienstag wieder voll im Training und sind damit auch für das kommende Wochenende ein Thema.

 

Ebenfalls zurück ist auch Szabolcs Safar. Sein Besuch bei einem Chiropraktiker am Montag hat sich voll ausgezahlt. Der lädierte Oberschenkel macht kaum mehr Probleme. „Wenn nichts mehr dazwischen kommt, bin ich dabei“, blickt der Hexer im violetten Tor optimistisch in Richtung Derby. Sollte es dennoch ein Problem geben, steht mit Nationalteam-Keeper Robert Almer ein hochmotivierter und würdiger Ersatzmann bereit.

 

Ein großes Fragezeichen steht dagegen hinter dem Einsatz von Matthias Hattenberger, der sich mit zuletzt starken Leistungen wieder seinen Platz als Abräumer vor der Abwehr erkämpft hat. Nach einem Zusammenstoß im Sturm-Match klagte der Tiroler in den letzten Tagen über Knieschmerzen. Eine Magnetresonanzuntersuchung in Döbling ergab am Dienstagabend ein lädiertes Band im Knie. Trotzdem besteht laut der medizinischen Abteilung der Veilchen zumindest die kleine Möglichkeit auf einen Einsatz.

 

Schlecht sieht es dagegen bei Marin Leovac aus. Der Youngster, der zuletzt in Bremen und gegen Sturm Graz mehr als nur eine Talentprobe ablieferte, muss mit Adduktorenproblemen im Leistenbereich so gut wie sicher passen. Eldar Topic liegt mit einer Grippe im Bett. Inwieweit er zur Verfügung stehen könnte, wird sich erst in den nächsten Tagen zeigen.

 

Sicher kein Thema ist unser verletzter Paradesturm Rubin Okotie (Knorpelverletzung) und Tomas Jun (Kreuzbandriss), der sich aber bereits in einem intensiven Rehab-Programm befindet. Tomas Jun besuchte gestern seine Kollegen im Horr-Stadion und sprüht schon wieder vor Optimismus: „Am liebsten würde ich am Sonntag bereits wieder spielen, aber jetzt heißt es Geduld haben. Ich werde unseren Burschen fest die Daumen drücken. Ich hoffe die Mannschaft geht noch mit einigen starken Vorstellungen in die Winterpause. Spätestens im April kann ich dann hoffentlich im Meisterschaftsfinish wieder entscheidende Tore für die Austria machen.“


Austrias Fitnesstrainer Dr. Martin Mayer zu den kommenden Wochen des verletzten Goalgetters: „Tomas pendelt derzeit zwischen unserer Kraftkammer und der Südstadt, wo er unter anderem mit Schwimmtraining bereits ein dichtes Programm fährt. So wie der Tscheche, darf auch Rubin Okotie, der bekanntlich nach acht Wochen endlich wieder krückenfrei ist, schön langsam auf den Ergometer. „Neben der Motorschiene sind bei geringem Widerstand auch schon erste Radeinheiten möglich. In gut einem Monat können wir dann mit den ersten Läufen beginnen“, so Mayer über die erfreulichen Fortschritte seines zweiten Langzeitschützlings im violetten Lazarett.

 

Gute Nachrichten gibt es auch bezüglich des stimmgewaltigen Austria-Anhanges, der wieder besonders zahlreich die Reise nach Hütteldorf in Angriff nehmen wird. Von den knapp über 2.000 Karten für die Ost-Tribüne im Hanappi-Stadion waren am heutigen Vormittag nur mehr knapp 150 Resttickets verfügbar. Wer also noch live dabei sein möchte, sollte sich beeilen, denn spätestens morgen Donnerstag werden wohl auch die letzten Karten im Austria-Fanzentrum verkauft sein.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle