21.07.2009, 16:08 Uhr

DER RASEN IM HORR-STADION SPRIEßT WIEDER

Der Rasen im Horr-Stadion sprießt wieder

In diesen Tagen geht es im Horr-Stadion Schlag auf Schlag. Die Rasenheizung wurde in den vergangenen Wochen installiert und seit Montag wird bereits der neue Rasen verlegt. Rolle für Rolle des frischen Grüns fügt sich in diesen Stunden zu einem neuen Spielfeld zusammen.

 

Bereits am Mittwoch dürfte der Platz mit den Rollrasen (3 cm Sohlendicke) fertig ausgelegt sein. Ab dann heißt es vor allem eines: reichlich rasten und ordentlich gießen, damit sich der Rasen mit dem neuen Untergrund verbinden kann und die nötige Stabilität und Festigkeit für den Spielbetrieb bekommt.

 

 

 

Zeitgleich werden rund um das Feld ab dieser Woche auch zahlreiche andere Neuerungen vorgenommen. Bereits mit dem Baustart Anfang Juni wurden  die gepflasterten Gehwege vor der Südtribüne entfernt. Seit heute wird, mit der Nordtribüne beginnend, ein 2,50-Meter breites Asphaltband nach UEFA- und Bundesliganorm rund um das Spielfeld gegossen.

 

Nicht nur für die TV-Werbebanden sondern auch für allfällige Arbeiten im Stadion (Hebebühnen, Traktoren etc.) entsteht damit ein längst fälliges Fundament. Bezüglich der TV-Werbebanden gibt es bei Spielen der Kampfmannschaft ab dieser Saison eine weitere Innovation. Nicht nur bei Livespielen sondern bei sämtlichen Liga-Heimspielen werden zukünftig LED-Banden zum Einsatz kommen.

 

 

 

Statt des bisherigen Grasstreifen entlang der Trainerbänke wird ebenfalls ein Kunstrasenstreifen über die volle Länge entlang der Südtribüne bis zur Seitenoutlinie verlegt. Die extreme Beanspruchung durch aufwärmende Spieler etc. hatte diesen Bereich immer überproportional in Anspruch genommen. Auch diese kleine „Problemzone“ wird damit ab dieser Saison kein Thema mehr sein.

 

Seine Feuertaufe wird das neue Grün am Freitag in einer Woche feiern, wenn die Austria Amateure in der ADEG-Ersten-Liga gegen den FC Dornbirn nach drei Auswärtspartien am Stück erstmals im Horr-Stadion (18:00 Uhr) auflaufen. Am darauffolgenden Sonntag, dem 2. August (19:30 Uhr), kommt es schließlich zum Debüt der Kampfmannschaft, die im ersten Saisonheimspiel den SV Kapfenberg empfängt. Mit dem Europacup-Duell gegen Novi Sad nur wenige Tage darauf (Donnerstag, 6. August) steigt dann innerhalb von nur knapp einer Woche bereits die dritte Bewährungsprobe für den neuen Rasen.

 

 

 

Auch sonst  gab es im Stadion wie schon in den vergangenen Monaten einige Adaptierungen. So hat der Fortschritt auch in unserem Pressecenter auf der Südtribüne Einzug gehalten. Da die Kapazität bei Bundesliga- und UEFA-Cup-Heimspielen kaum noch ausreichend war, wollten wir auch den Standard für alle Medienvertreter massiv erhöhen. Der Raum wurde um eine Fläche von 30m² vergrößert und bekommt zusätzlich Sitz- und Schreibgelegenheiten.

 

Darüber hinaus werden die Fotografen künftig in einem anderen Raum ihre Arbeit verrichten können. Der neue Fotoraum ist leicht erreichbar wird ebenfalls mit WLAN ausgestattet sein. Er befindet sich vom Spielfeld kommend gleich neben der Flashzone.

 

 

 

Ebenfalls auf der Südtribüne entsteht derzeit der neue Premium-VIP,  der bisher im mittlerweile abgebauten Zelt hinter der Nordtribüne angesiedelt war. Zu guter Letzt werden statt der provisorischen Holzkantinen gerade die fixen Büffetstände auf unseren neuen OST betoniert. Damit dürfen sich auch die violetten Anhänger auf der neuen Fantribüne über eine weitere Verbesserung freuen.

 

Angesichts der Übersiedelung der Geschäftsstelle in das Gebäude des Wiener Fußballverbandes und den beginnenden Bauarbeiten in der neuen Austria-Akademie (siehe dazu: Wien-Favoriten reift weiter zum violetten Hauptquartier heran) werden rund um das Horr-Stadion weiterhin die Bagger für eine rosige violette Zukunft, auch abseits des Rasens, rollen.

 

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle