27.10.2009, 09:12 Uhr

DEBAKEL FÜR FUNCHAL, WIEDER TRÄNEN IN BILBAO

Debakel für Funchal, wieder Tränen in Bilbao

Gleich sechs Stück kassierte Nacional Funchal in der Hauptstadt! Die Portugiesen, einer unserer Gegner in der Gruppenphase der Europa League, gastierten am Montag Abend in der Meisterschaft bei Tabellenführer Benfica Lissabon und schlitterten in fürchterliches Debakel.

 

Benfica führte nach 17 Minuten durch einen Treffer von Oscar Cardozo bereits mit 1:0, musste in der 28. Minute durch Andrade Costa Edgar jedoch den Ausgleich hinnehmen. Das war's aber auch schon, denn ab diesem Zeitpunkt war das Pulver von Funchal verschossen. Saviola stellte noch vor der Pause auf 2:1 (40.), bald danach traf wieder Oscar Cardozoa aus einem Elfmeter zum 3:1 (48.).

 

Spätestens das 4:1 durch den zweiten Treffer von Saviola machte alles klar (61.), ehe Nuno Gomes noch das 5:1 (84.) und Oscar Cardozo mit seinem dritten Treffer des Tages (89., wieder Elfmeter) das halbe Dutzend perfekt machte. Eine schwere Schlappe für die Inselkicker, die jetzt in der Tabelle mit 11 Zählern als Siebenter rangieren, an der Spitze steht Benfica, punktegleich mit Sporting Braga (22).

Bemerkenswert war auch die Kartenorgie, die es bei diesem Spiel gegeben hat: 10 Gelbe (3 Benfica, 7 Nacional), 1 Gelb-Rote und 1 Rote Karte. Rekordverdächtig!

 

Genauso ernüchternd war dieses Wochenende für Athletic Bilbao. Die Basken verloren in Unterzahl beim FC Getafe mit 0:2. Aber Bilbao "zerbrach" erst in der zweiten Halbzeit, das lag wahrscheinlich auch daran, dass Mittelfeldspieler Carlos Gurpegui noch vor der Pause seine zweite Gelbe Karte sah und Bilbao mehr als eine Hälfte lang in Unterzahl war.

 

Bis zur 60. Minute hielt das Bollwerk, ehe Roberto Soldado Keeper Iraizoz bezwingen konnte. Die Entscheidung folgte zwölf Minuten später, nachdem Orbaiz ein Handspiel im Strafraum beging, Daniel Parejo besorgte per Elfmeter das 2:0 (72.).

 

Mit Ustaritz flog nach einem Foulspiel in der letzten Minute ein zweiter Athletic-Akteur vom Feld. Aktuell ist Bilbao auf Rang 11 abgerutscht, den letzten Sieg feierten sie aber bereits am 3. Spieltag gegen Villareal.

 

Während es bei den Spaniern bergab geht, sticht Werder Bremen steil nach oben und schwimmt weiterhin auf der Erfolgswelle. In der Bundesliga siegten die Hanseaten bei Bochum mit 4:1. Dabei legten die Hausherren furios los und hätten nach wenigen Minuten bereits deutlicher als nur 1:0 führen können. Bremen kam aber zurück, übernahm das Kommando, drehte das Spiel noch und fuhr den sechsten Meisterschaftssieg ein.

 

Noch vor der Pause setzte sich die Schaaf-Elf durch Treffer von Hunt und Marin in Front, Borowski und Özil stellten den Dreipunkter sicher. Bremen, jetzt Tabellendritter mit nur einem Zähler Rückstand auf das Führungsduo aus Leverkusen und Hamburg, empfängt am Mittwoch im Achtelfinale des Pokals Zweitligist Kaiserslautern, ehe es am Samstag im Ligaspiel in Nürnberg weitergeht.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle