20.11.2009, 12:30 Uhr

DAXBACHER HOFFT AUF HOCHKLASSIGES DERBY MIT VIOLETTEM HAPPY END

Daxbacher hofft auf hochklassiges Derby mit violettem Happy End

Der Countdown für das 291. Wiener Derby am Sonntag in Hütteldorf läuft. Die Veilchen sind frisch erholt und hochmotiviert. Dementsprechend optimistisch ist auch Austria-Trainer Karl Daxbacher: „Wir fahren ins Hanappi-Stadion um drei Punkte zu holen. Rapid ist sehr heimstark, aber wenn wir Nerven bewahren, selbstbewusst auftreten und unser Potential ausspielen, haben wir allen Chancen.“

 

Positiv sollte sich hier auch die Länderspielpause auswirken, mit der die Austria schon zuletzt gute Erfahrung gemacht hat, wie sich der violette Coach erinnert: „Wir stellen zwar immer einige Spieler fürs Team ab, aber nach dem letzten Länderspiel waren wir beim 1:0-Sieg gegen Salzburg sehr agil und frisch und von der ersten Minute voll da. Ähnliches erwarte ich im Derby am Sonntag.“

 

An das hochklassige letzte Gastspiel der Veilchen hat Daxbacher fast nur gute Erinnerungen: „Wir haben damals eine sensationelle Partie abgeliefert. In einem offenen Schlagabtausch hatte Rapid aber leider knapp das bessere Ende für sich. Dieses Mal läuft es hoffentlich umgekehrt. Ich erwarte mir ein ähnlich packendes Match.“

 

Respekt vor dem Gegner ist zwar da, übermächtig ist Rapid aber sicher nicht: „Gegen Ried und den LASK waren sie alles andere als souverän. Wir wissen, um ihre Vorteile, gerade vor eigenem Publikum, aber unverwundbar sind sie sicher nicht.“

 

Der weitere Fahrplan bis zum Derby am Sonntag: Nach dem Abschlusstraining im Horr-Stadion am Samstag kommt die Mannschaft am Matchtag am Vormittag im Stadion zusammen und fährt mit dem Bus ins Hotel. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Ruhepause geht es ins Hanappi, wo sich die Veilchen hoffentlich ähnlich stark präsentieren werden wie zuletzt gegen Werder Bremen und Sturm Graz.

Weitere Informationen zum Wiener Derby:

Verletzte Spieler
Verletzt fehlen Rubin Okotie (Knie-OP), Tomas Jun (Kreuzbandriss) und Marin Leovac (Adduktorenprobleme). Fraglich sind Matthias Hattenberger (Bänderverletzung im Kniegelenk) und Eldar Topic (krank).


2.000 Austria-Anhänger werden auf der Osttribüne sein
Im Vorverkauf wurden bei uns knapp 2.000 Karten für die Fantribüne der Austria-Anhänger abgesetzt. Ein Teil davon wird am Sonntag ab 13:00 Uhr von der Wiener Oper/Karlsplatz geschlossen zum Hanappi-Stadion ziehen. Auf der Tribüne werden neben den Ordnern der Heimmannschaft auch 28 Ordner der Austria zur Unterstützung im Einsatz sein.

 

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle