Violett ist mehr... 31.07.2009, 19:30 Uhr

DAXBACHER BAUT GEGEN KSV AUF HEIMDEBÜT UND OFFENSIVKRAFT

Daxbacher baut gegen KSV auf Heimdebüt und Offensivkraft

Auch am Tag nach dem 1:1 im Europacup gegen Novi Sad zeigte sich die violette Führungscrew nicht unzufrieden mit dem Ergebnis. „Mit diesem Resultat können wir sehr gut leben. Wir rechnen uns jetzt wirklich gute Chancen aus aufzusteigen“, zeigt sich Trainer Karl Daxbacher optimistisch für das Rückspiel am kommenden Donnerstag.


Dennoch liegt der Fokus sowohl für ihn, als auch für AG-Vorstand Thomas Parits mittlerweile bereits auf der Heimpremiere gegen Kapfenberg, wie dieser klar macht: „Wir sollten gegen die Kapfenberger drei Punkte einfahren. Ich denke mit dem Publikum im Rücken ist bei unserer Mannschaft noch einmal mit einer Steigerung zu rechnen. Ein Sieg wäre genau der richtige Schub Selbstvertrauen für das Heimspiel gegen Novi Sad.“

 

Der violette Coach ist sich bei all der Euphorie rund um den ersten Auftritt der Veilchen im Horr-Stadion auch der Stärken der „Falken“ bewusst: „Vergangene Saison war es selbst zu Hause gegen Kapfenberg ein extrem harter Kampf. Sie machen die Räume eng und lassen wenig Platz zum Kombinieren.“


Inwieweit diese Taktik im Vergleich zum Novi Sad-Match Umstellungen mit sich bringen könnte, lässt der Trainer offen: „Selbst wenn wir nominell wieder mit zwei Sechsern spielen, heißt das nicht automatisch, dass wir defensiv agieren. Wir wollen unseren Zuschauern etwas bieten und werden auch gegen den KSV versuchen, die nötigen Tore zu machen.“


Das Tor hüten dürfte dabei einmal mehr in dieser Saison Robert Almer, da sich Szabolcs Safar trotz des kürzlichen Trainingseinstieges selbst noch nicht zu „hundert Prozent leistungsfähig“ sieht. „Robert war zuletzt sehr gut unterwegs, also gibt es auf dieser Position auch keinen Handlungsbedarf“, nimmt Daxbacher die Tormannfrage gegen Kapfenberg schon fast vorweg.


Im Hinblick auf die vier Spiele innerhalb von elf Tagen (2 x Novi Sad, Kapfenberg, Wiener Neustadt) sieht „Daxi“ sowohl sich als auch die Mannschaft gefordert: „Es ist unsere Aufgabe, das Team mental auf die jeweilige Aufgabe vorzubereiten. Jede einzelne Partie ist wichtig und es ist dann die Aufgabe der Mannschaft, unsere Vorgaben auf dem Feld umzusetzen. Sie haben jetzt schon das Potential dazu, wobei ich glaube, dass gerade bei diesem jungen Team noch sehr viel Luft nach oben ist.“


Die Zutaten für eine erfolgreiche Woche sind angerichtet: die Ausgangslage für den Aufstieg im Europacup ist geschaffen. Die Veilchen könnten sich mit einem Sieg gegen Kapfenberg in der Tabelle im Spitzenfeld etablieren und diesen Positivtrend mit dem Einzug in die vierte und letzte Qualifikationsrunde für die Europa League am kommenden Donnerstag fortsetzen.


Karl Daxbacher baut in beiden Spielen einmal mehr auf die violette Heimmacht: „Schon in der vergangenen Saison waren wir im Horr-Stadion vor allem dank des Rückhalts der Austria-Fans nur schwer zu knacken. Diese Unterstützung ist in den kommenden Spielen einer der Schlüssel zum Erfolg. Der Funke von der Tribüne muss wieder überspringen, dann werden es meine Spieler mit Toren und Siegen danken.“

 

In diesem Sinne heißt es am kommenden Sonntag  (19:30 Uhr) auf ins Stadion,  um mitzuhelfen, der Erfolgsgeschichte der „Festung Horr“ und der Wiener Austria ein weiteres kleines Erfolgskapitel hinzuzufügen.


Weitere wichtige Informationen zum Match:

Verletzte Spieler

Verletzt fehlt derzeit niemand.


Karten-Vorverkauf
Karten gibtt es in beiden Shops am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Am Spieltag im MEGASTORE ab 16:00 Uhr, an den Vorverkaufskassen bei der Osttribüne ab 18:00 Uhr.

Bislang sind 5.000 Karten abgesetzt.


Der Rasen im Horr-Stadion sprießt wieder
In den vergangenen Wochen ist es im Horr-Stadion Schlag auf Schlag gegangen. Die Rasenheizung wurde installiert und der neue Rasen verlegt. Der musste vor allem eines: reichlich rasten und ordentlich gegossen werden, damit er sich mit dem neuen Untergrund verbinden kann und die nötige Stabilität und Festigkeit für den Spielbetrieb bekommt.

 

Zeitgleich werden rund um das Feld ab dieser Woche auch zahlreiche andere Neuerungen vorgenommen. Bereits mit dem Baustart Anfang Juni wurden  die gepflasterten Gehwege vor der Südtribüne entfernt und ein 2,50-Meter breites Asphaltband nach UEFA- und Bundesliganorm rund um das Spielfeld gegossen.

 

Statt des bisherigen Grasstreifen entlang der Trainerbänke wird ebenfalls ein Kunstrasenstreifen über die volle Länge entlang der Südtribüne bis zur Seitenoutlinie verlegt. Die extreme Beanspruchung durch aufwärmende Spieler etc. hatte diesen Bereich immer überproportional in Anspruch genommen. Auch diese kleine „Problemzone“ wird damit ab dieser Saison kein Thema mehr sein.

 

Seine Feuertaufe wird das neue Grün heute bei den Amateuren feiern, am Sonntag kommt es schließlich zum Debüt der Kampfmannschaft.

 

Am Sonntag ist volles Programm beim Stadion!
Auch im Megastore und dem Austria-Museum warten News bei der Heimpremiere. Unsere Merchandising-Abteilung hat in der spielfreien Zeit auf Hochdruck gearbeitet und steht nun im neuen Kleid für seine Fans bereit.

 

Unsere aktuellen Angebote:
-30% auf das aktuelle Trikot (Home/Away), gestalte Dein Trikot individuell mit Name und Nummer - diese AKTION GILT NUR AM SPIELTAG!
Trainiere wie unsere Profis - in der neuen Trainingslinie von NIKE
 Starte bestens in den Tag mit den neuen FAK„Kaffehäferln
Dein Schlüssel stets zur Hand mit den neuen Schlüsselanhängern von FAK
Einfach edel – der neue FAK Schmuck für Sie und Ihn, ebenso warten Schals, Wimpel & Co. auf Dich
Erfrisch dich mit „Violet Energy“ auch für kalte Tage im Sommer
Regenjacke und Softshelljacke, jetzt wieder da!

 

Rein ins Museum!
Ein MUSS für jedes Veilchen – die einzigartige Museumsführung um nur 4,-


Führung I          2,5 Std. vor Spielbeginn ( 17:00 )

Führung II         1,5 Std. vor Spielbeginn ( 18:00 )

 

Gerne nehmen wir Ihre Reservierung für eine betreute Führung am Spieltag wie folgt entgegen
Telefonisch       +43 / 1/ 6880150 / 170
Im Internet       www.fk-austria.at
Oder direkt bei uns im Get Violett Megastore


Ehrung für Norbert Lopper zum 90. Geburtstag
Am 4.7. 1919, also vor 90 Jahren, erblickte Austrias langjähriger Klubsekretär und Veilchen-Urgestein Norbert Lopper das Licht der Welt. Der FK Austria Wien möchte dem knapp 30 Jahre offiziell als Klub-Funktionär dienenden Jubilar auch nochmals auf diesem Weg alles Gute und viel Gesundheit zum runden Geburtstag wünschen und wird ihn beim Spiel am Sonntag natürlich als Ehrengast begrüßen sowie in der Pause gebührend ehren.


Austria ist offizieller Förderer des Österreichischen Behindertensportverbandes
Mit dem Österreichischen Behindertensportverband (ÖBSV) begrüßen die Veilchen ab sofort einen neuen wichtigen Kooperationspartner. Der FK Austria Wien möchte mit dieser Zusammenarbeit seiner sozialen Verantwortung noch umfangreicher  gerecht werden. Wir werden den Verband aktiv unterstützen und auch den Leistungen seiner herausragenden Sportler eine zusätzliche Plattform bieten.

 

Austria-Vorstand Mag. Markus Kraetschmer: "Die Wiener Austria ist sich ihrer sozialen Verantwortung stets bewusst. Wir möchten mit dieser außergewöhnlichen Aktion mithelfen, den Bekanntheitsgrad des Österreichischer Behindertensportverbandes und seiner zahlreichen Aktivitäten weiter zu verbessern. Vielleicht können wir ein bisschen etwas dazu beitragen, dass die personelle, aber auch monetäre Unterstützung für die Organisation erhöht wird und die herausragenden Leistungen der ÖBSV-Sportler noch mehr gewürdigt werden."

 

Die Veilchen werden den ÖBSV als offiziellen Premium Partner besonders prominent ins Bild rücken: Austrias Amateure werden den Verband die gesamte ADEG-Erste-Liga-Saison 2009/2010 auf dem Trikot präsentieren, auf der Trainings-Bekleidung der Kampfmannschaft wird der ÖBSV ebenso zu sehen sein. Sowohl auf der Homepage, als auch auf den Sponsor- und TV-Wänden im Franz-Horr-Stadion wird der ÖBSV vertreten sein.

Die Violetten werden dem Verband zudem, ähnlich einer herkömmlichen Sponsoren-Partnerschaft, die Möglichkeit geben, am großen und starken Partner-Netzwerk der Austria teilzuhaben. Hoffentlich wird der eine oder andere Veilchen-Partner in Zukunft auch den ÖBSV tatkräftig unterstützen.


Vorverkaufstickets für das Wiener Derby
Noch bis Samstag läuft der Vorverkauf für das Heimderby gegen Rapid in Runde 5 (30. August). Abonnenten und Mitglieder haben bis dahin die Möglichkeit, sich vorzeitig Karten für diesen Schlager zu sichern. Nach der Kapfenberg-Partie am Sonntag beginnt an der Kassa 8 der allgemeine Vorverkauf.


Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 45
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. CASHPOINT SCR Altach 20 25
7. FK Austria Wien 20 24
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle