04.02.2009, 19:02 Uhr

BITTERE PILLE GEGEN PRAG, SPARTA SIEGT 5:0

Bittere Pille gegen Prag, Sparta siegt 5:0

Prager Frühling in Marbella. Die Mannschaft von Ex-Austria-Spieler Martin Hasek, der seit 2. Jänner Co-Trainer bei den Tschechen ist, pflückte die Veilchen wie reifes Obst von den Bäumen. Am Ende des Trainingslagers mit so einer Packung nach Hause geschickt zu werden, tut weh.

 

Spartanisch (= genügsam) waren die Prager nicht gerade. Es reichte ihnen nicht, uns zu besiegen, sie demolierten uns nach der Halbzeit regelrecht. Und das bei strömenden Regen. Ein Gewitter zog Minuten nach dem Anpfiff über Marbella hinweg, der Platz stand bald unter Wasser, mit diesen Verhältnissen hatten beide Teams arg zu kämpfen. Oftmals blieb der Ball in Pfützen liegen, Sparta konnte besser damit umgehen, zeigte ein gutes Kombinationsspiel.

 

Die Tschechen, die mit ihren Stars und ehemaligen Toplegionären wie Berger, Kulic, Repka oder Blazek antraten, stehen allerdings erst am Beginn ihrer Vorbereitung in Spanien, wirkten demnach auch spritziger und effizienter. Austrias Spieler dagegen waren müde, hatten schwere Beine und konnten nach einer Stunde gar nicht mehr zulegen.

 

 

Fast schon das gewohnte Bild – bis zum Halbzeitpfiff war Violett ebenbürtig (0:1), hatte einige sehr gute Möglichkeiten, mit Fortdauer der Partie überrollte uns aber das tschechische Fußball-Aushängeschild und nützte die Fehler in der Defensive gnadenlos aus.

 

Michi Madl musste mit einer Knorpelprellung verletzt ausscheiden, wie lange er ausfällt, bleibt abzuwarten. Die Treffer fielen in den Minuten 14, 53, 68, 73 und 86.

 

Zwei Dinge sind positiv:
1.) Red Bull Salzburg (in Huelva auf Trainingslager) schickte mit Thomas Linke und Heinz Hochhauser zwei Spione, die ihrem Chef Co Adriaanse nicht viel Gefährliches von uns berichten können. Vielleicht werden wir in der Liga unterschätzt.
2.) Nach jedem Regen scheint auch wieder die Sonne…

 

Die Testspiel-Bilanz des Trainingslagers ist damit völlig negativ - drei Spiele, drei Niederlagen (2:3 Brann Bergen, 0:1 M. Saporoschje). Am Donnerstag geht es zurück nach Wien.

 

In Österreich stehen noch zwei Vorbereitungsspiele vor dem Bundesliga-Auftakt gegen Sturm Graz am 21. Februar auf dem Programm: Am Montag in Wien gegen den Wiener Sportklub (Ort und Zeit noch offen) und am 14. Februar im Horr-Stadion gegen Dunasjka Streda. Das ursprünglich angesetzte Spiel gegen Gratkorn wurde abgesagt.

 

Austria spielte gegen Prag mit: Safar; Standfest (46., Metz), Bak, Schiemer (46., Madl/77., Hattenberger), Suttner (67., Majstorovic); Sulimani (62., Krammer), Blanchard, Sun; Bazina, Acimovic (67., Diabang); Okotie.

 

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle