23.11.2009, 09:08 Uhr

BILBAO ERKÄMPFT REMIS GEGEN BARCELONA

Bilbao erkämpft Remis gegen Barcelona

Die einen mussten lange zittern, die anderen freuten sich über einen Punktgewinn gegen einen Liga-Krösus und die dritten über einen Kantersieg - die Gruppengegner des FK Austria Wien in der Europa League hatten alle Grund zum Feiern.

 

Eine Galavorstellung lieferte Werder Bremen ab. Auf der Klub-Homepage steht: "Der beste Torjäger fehlt, der Kapitän ist nicht dabei, doch Werder kann auch das nicht stoppen. Statt Claudio Pizarro und Torsten Frings zaubern eben andere weiter, schießen Hugo Almeida und Markus Rosenberg ihre ersten Tore, schwingt Mesut Özil mit drei Scorerpunkten wieder unachahmlich den Taktstock." 

 

Für die Hanseaten, die in Freiburg mit 6:0 gewonnen haben, war es bereits die 20. Nicht-Niederlage in Folge. Selbst Freiburgs Sportchef Duffner räumte in der Halbzeit beim Stand von 0:1 ein: „Wenn man nicht gerade für Freiburg die Daumen drückt, ist das wirklich toll, was die Bremer spielen können.“ Werder ist aktuell Zweiter mit einem Punkt Rückstand auf Leverkusen.

 

Über ein Erfolsgerlebnis durfte sich auch Athletic Bilbao im mit 37.000 Zuschauern ausverkauften Heimstadion freuen. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit gegen den großen FC Barcelona gelang zwar Barça durch Dani Alves (54.) die Füghrung, allerdings konnte Toquero in der 63. Minute den verdienten Ausgleich erzielen, nachdem Llorente den Ball per Kopf verlängerte.

 

Athletic, nächste Woche am 3. Dezember in Wien unser Gegner, rangiert nun im gesicherten Mittelfeld auf Platz 8 der spanischen Primera Division. 

 

Knapp an einer Blamage vorbei schrammte CD Nacional. Die Inselkicker mussten sehr lange zittern, um sich gegen den Zweitligisten CP de Fatima für das Cup-Achtelfinale zu qualifizieren. Nach torlosen 120 Minuten im eigenen Stadion wurde der Aufstieg erst im Elfmeterschießen mit 4:3 nach Treffern von Nuno Pinto, Ruben Micael, Rodrigo Silva und Anselmo fixiert, Keeper Rafael Bracalli konnte zwei Penaltys parieren.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle