17.07.2009, 15:52 Uhr

AUSTRIA ZUM EUROPACUP-AUFTAKT GEGEN FK VOJVODINA NOVI SAD

Austria zum Europacup-Auftakt gegen FK Vojvodina Novi Sad

Die Wiener Austria trifft zum Auftakt der violetten Europacup-Saison 2009/2010 auf den FK Vojvodina Novi Sad aus Serbien.

Das erste Spiel im Rahmen der dritten Europa-League-Qualifikationsrunde findet voraussichtlich am 30. Juli auswärts statt. Das Rückspiel erfolgt am 6. August in Wien. Aufgrund von Umbauarbeiten steht das Heimstadion unseres Gegners nicht zur Verfügung. Die Begegnung wird daher im Marakana(Crvena Zvezda)-Stadion ausgetragen, der Heimstätte von Roter Stern Belgrad, wo auch das WM-Qualifikationsmatch Serbien gegen Österreich gespielt wurde.

Auch unser Kapitän Milenko Acimovic kennt dieses Stadion wie seine Westentasche, war er doch von 1998 bis 2002 bei Roter Stern unter Vertrag und erzielte während seines Gastspiels nicht weniger als 34 Tore.

Steckbrief zum Gegner

Gegründet 1914
Vereinsfarben Rot-Weiß
Stadion Karađorđe (15.025)
Homepage www.fkvojvodina.com
Kader des FK Vojvodina

Der FK Vojvodina qualifizierte sich als Vize-Meister der serbischen Superliga für den Bewerb. Die kommende serbische Meisterschaft beginnt erst am 15. August 2009.

Damit ist unser Trainerteam auch zur Improvisation gezwungen, kann sich Infos über die Stärken und Schwächen der Mannschaft nur bei Vorbereitungsspielen der Serben holen. Die erste Einschätzung von Coach Karl Daxbacher: "Ich weiß von dieser Mannschaft bislang gar nichts, wir werden uns aber rasch alle Infos besorgen. Ohne ihre Spielstärke zu kennen, würde ich die Chancen mit 50:50 beziffern, der Fußball im ehemaligen Jugoslawien war immer ein feiner. Was ich bislang in Erfahrung gebracht habe, ist, dass sie einige Legionäre haben."

AG-Vorstand Thomas Parits: "Kein leichter Gegner, aber wir haben den kleinen Vorteil, dass wir bis zum Match zwei Pflichtspiele mehr in den Beinen haben werden. Wir werden nichts dem Zufall überlassen und uns bis ins kleinste Detail informieren."

Bisherige Begegnungen
Der FK Austria Wien hat noch nie ein Pflichtspiel gegen den FK Vojvodina bestritten. Die Pflichtspielbilanz zwischen heimischen Teams und dem FKV ist leicht positiv: 2 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage. Die Admira spielte 1966 im Rahmen des Europacups der Meister gegen den FK Vojvodina, verlor zuhause 0:1 und holte auswärts ein 0:0-Remis.

1996 war da der GAK schon erfolgreicher. Im UEFA-Cup siegten die Grazer (unter der Regie von Trainer Ljubo "Ljupko" Petrović, der bis Ende Juni 2009 ausgerechnet beim FK Vojvodina und somit bei unserem Gegner das Zepter schwang) zuhause mit 2:0 und auswärts mit 5:1. Der derzeitige Trainer des FK Vojvodina ist Dragoslav Stepanovic.

Gutes UEFA-Ranking der Austria
Der FK Austria Wien steigt als ÖFB-Cupsieger und damit Vertreter eines auf dem UEFA-Verbands-Ranking auf Rang 20 platzierten Landes erst in Quali-Runde 3 in den Wettbewerb ein. Sollte Österreich in dieser Rangliste auf Platz 26 abrutschen, müsste der drittplazierte der heimischen Meisterschaft in der nächsten Saison bereits in Quali-Runde 1 einsteigen.

Bei einem Absturz auf Rang 30 droht zukünftigen ÖFB-Cupsiegern bereits der Einstieg in Quali-Runde 2. Daher ist es umso wichtiger, dass alle heimischen Vertreter fleißig Europacup-Punkte sammeln.


Aufgrund der konstanten Europacupteilnahmen der vergangenen Jahre und nicht zuletzt dank des Viertelfinal-Einzugs in der Saison 2004/2005 (dieser wirkt sich heuer zum letzten Mal aus) verfügen wir über einen starken UEFA-Team-Koeffizienten (31.565). Dieser hohe Wert bewirkt ein sehr gutes violettes Ranking in der Europa-League-Setzliste, daher bekam die Austria in dieser dritten Qualifikationsrunde einen ungesetzen Gegner zugelost.


Sollten die Veilchen diese Runde überstehen, wären sie voraussichtlich auch in Quali-Runde 4 (Play-Off-Runde, der Aufsteiger zieht in die Gruppenphase ein) gesetzt.

Informationen zum Ticket-Vorverkauf
Der geschützte Vorverkauf beginnt am kommenden Dienstag (21.7.'09).
Ab Freitag (24.7.'09), gehen die Karten in den freien Verkauf.

Die Tickets werden zu den selben Preisen wie in der Meisterschaft verkauft.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle