22.07.2009, 16:20 Uhr

AU BACKE! ACIMOVIC FEHLTE WEGEN WEISHEITSZAHN

Au Backe! Acimovic fehlte wegen Weisheitszahn

Der Saisonstart des FK Austria Wien ist nicht ganz nach Wunsch verlaufen. 1:2 in Salzburg durch ein Last-minute-Tor von Somen Tchoyi verloren, dennoch sieht man in der Chefetage keinen Grund zur Besorgnis. „Wir sind keineswegs hektisch oder beunruhigt“, sagt AG-Vorstand Thomas Parits. „Wir haben beim Meister durch ein Tor in der Nachspielzeit verloren, so etwas kann, sollte aber nicht noch einmal passieren. Wir müssen eben die Lehren aus diesem Spiel ziehen.“

 

Gelernt hat man hoffentlich auch aus dem letzten Auftritt beim LASK, der zugleich unser nächster Gegner in der Bundesliga ist. Am Freitag geht es auf der Linzer Gugl gegen die Überraschungself der Auftaktrunde, die Mattersburg mit 4:0 eiskalt abschoss. Dasselbe Resultat wie bei unserem letzten Auftritt in der Stahlstadt, bei dem wir als artige Gratulanten die Oldboys Ivica Vastic und Michi Baur gebührend in die Fußball-Pension verabschiedeten und wir ihnen den Abgang jeweils noch mit einem persönlichen Treffer versüssten.

 

Viel lieber als daran erinnern wir uns da schon an den 7. März 2009: 4:0 im Horr-Stadion mit vier verschiedenen Torschützen: Sun Xiang, Acimovic, Okotie und Topic. Oder an den 18. Oktober 2008: 5:0-Sieg mit drei Toren von Acimovic (eines davon direkt aus einem Eckball) und einem Doppelpack von Bazina. Ebenso gerne denken wir an den 20. Juli 2008: 1:0 auswärts gewonnen, Majstorovic machte dabei sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt.

 

Einen Tag Trainingspause musste am Dienstag Milenko Acimovic einlegen. Dem Kapitän wurde ein Weisheitszahn gerissen, weshalb er das Training auslassen musste, da die Wunde auch genäht wurde. Bis Freitag sollte der Slowene wieder fit sein und spielen können.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle