25.09.2009, 11:40 Uhr

AMATEURE WOLLEN GEGEN HARTBERG DAS SIEGES-TRIPLE PERFEKT MACHEN!

Amateure wollen gegen Hartberg das Sieges-Triple perfekt machen!

Es geht bergauf bei den Austria Amateuren! Nach den Siegen gegen die Juniors aus Salzburg (1:0) und in St. Pölten (3:0) gastiert bereits am heutigen Freitag der TSV Hartberg im Horr-Stadion (19:00 Uhr). Und die Steirer dürften nicht gerade mit überschäumendem Selbstvertrauen die Reise in die Bundeshauptstadt antreten, kassierten sie doch zuletzt gegen die Vienna (1:5) und vor drei Tagen bei den Juniors (0:7) in zwei Partien nicht weniger als zwölf Tore.

 

Trotzdem wäre es für Amateure-Coach Hans Dihanich fahrlässig, den Gegner zu unterschätzen: „Wir haben überhaupt keinen Grund, gegen irgendein Team überheblich zu sein. Wir liegen in der Tabelle auf dem vorletzten Platz, haben heuer in der Meisterschaft erst zwei Mal gewonnen und wollen uns kontinuierlich verbessern.“ Dass die Ausgangslage für einen möglichen dritten Erfolg in Serie nicht ungünstig ist, weiß aber auch Dihanich: „Die Moral passt wieder, was gerade bei jungen Teams wie uns von noch größerer Bedeutung ist. Wir wollen den Schwung jetzt mitnehmen.“

 

Mit einem Sieg gegen die Hartberger könnten die „Amas“ den heutigen Gegner bereits in der Tabelle überholen. Geht es nach der Statistik, ist Hartberg ein bezwingbarer Gegner: mit vier erzielten Toren wartet heute das bisher abschlussschwächste Team, das mit 20 Gegentreffern noch dazu die Schießbude der Liga ist. Warum es in den vergangenen Runden endlich sichtbar besser bei den jungen Violetten zusammenlief, ist von Dihanich schnell analysiert: „Zwei Drittel des Kaders, dessen Altersschnitt noch dazu unter 20 Jahren liegt, war neu. Mittlerweile haben wir uns akklimatisiert und gefestigt.“

 

Der eine oder andere Rückschlag in der Zukunft ist für ihn nicht ausgeschlossen: „Wir sind eine Ausbildungstruppe, die Akademie-Fußballer ins Profigeschäft geleitet. Dieser Prozess dauert und geht nicht innerhalb weniger Wochen. Martin Harrer oder Miodrag Vukajlovic haben zu Beginn beispielsweise sehr gut gespielt und fielen zuletzt wieder etwas in ein Loch. Diese Schwankungen sind eine völlig normale Entwicklung und gehören auf dem Weg nach oben dazu.“

 

Die Verletzungssorgen bei den Amateuren halten sich vor dem zweiten Spiel in dieser englischen Woche in Grenzen. David Oberortner ist mit Knieproblemen fraglich, dafür wird Europacup-Starter Michael Madl bei den Amateuren am Freitag weiter seine aufsteigende Form unter Beweis stellen. Bei den Gästen fehlt zumindest der gesperrte Mario Hirz. Aufpassen heißt es bei Hartberg vor allem auf Patrick Bürger, der bisher drei der vier Saisontreffer erzielt hat. Ganz neu dabei ist mit Alex Schriebl ein alter Bekannter der Violetten. Der sympathische Salzburger, der vergangene Saison noch bei den Austria Amateuren spielte, unterschrieb erst in dieser Woche bei den von Verletzungsproblemen geplagten Hartbergern.

 

Gratulation an dieser Stelle übrigens noch an Amateure-Kapitän Bernhard Muhr, dessen Gattin diese Woche eine gesunde Tochter auf die Welt brachte!

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle