16.02.2009, 17:25 Uhr

AMATEURE VERLIEREN TEST GEGEN POLNISCHEN ERSTLIGISTEN CHORZOW KNAPP MIT 2:3

Amateure verlieren Test gegen polnischen Erstligisten Chorzow knapp mit 2:3

Soviel schon vorweg – die Austria Amateure schlugen sich trotz der 2:3-Niederlage gegen Ruch Chorzow im ersten von zwei Testspielen im Rahmen des Trainingslagers in Antalya mehr als wacker. Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Jungveilchen dem Tabellenachten der polnischen Liga mehr als ebenbürtig.

 

Vor der Pause entwickelte sich ein flotter Schlagabtausch, bei dem die jungen Violetten zunächst die klar besseren Torchancen für sich verzeichnen konnten. Bereits nach zehn Minuten hatte Daniel Schöpf  nach einer schönen Aktion über Paul Bichelhuber und Marin Leovac alleinstehend im Strafraum die große Möglichkeit auf die Führung, aber er schob den Ball knapp am rechten Eck vorbei. Eine Spur besser machte es nach rund einer halben Stunde Benjamin Sulimani, der einen weiten Abschlag von Tormann Markus Böcskör gut annahm aber noch am Schlussmann der Polen scheiterte.

  

In der 39. Minute durften sich die Amateure dann endlich über die zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente Führung freuen. Benjamin Sulimani knallte das Leder nach einem überlegten Lochpass von Alexander Schriebl zur verdienten 1:0-Pausenführung der „Amas“ ins Netz, da den Polen trotz einer deutlich härteren Gangart nach dem Gegentreffer keine gefährliche Aktion mehr gelang.

 

In der zweiten Hälfte überschlugen sich nach Wiederanpfiff die Ereignisse: Zunächst der Ausgleich für Chorzow nach einer unglücklichen Abwehr von Amateure-Tormann Böcskör direkt vor das Tor (47.). Schon mit der nächsten Aktion lagen die jungen Violetten wieder in Front. Sulimani war nach einer schönen Einzelleistung elferreif im Strafraum zu Fall gebracht worden und Schriebl verwandelte den Strafstoß souverän zum 2:1 für Violett (49.). Wieder nur eine Minute später gelang dem polnischen Spitzenteam wenn auch etwas glücklich der abermalige Ausgleich, denn nach einem Lattenpendler musste ein Pole den Ball nur mehr am bereits geschlagenen Böcskör vorbei zum 2:2 ins leere Tor köpfen.

  

In der letzten halben Stunde übernahmen die Polen klar das Kommando und erzielten aufgrund ihrer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang  in der 70. Minute schlussendlich auch den nicht unverdienten Siegestreffer zum 3:2-Endstand.

 

Alles in allem war es dennoch ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis gegen diese starke polnische Erstligamannschaft, das auch einige wertvolle Erkenntnisse für die nächsten Trainingstage liefern dürfte. Besonders erwähnenswert war jedenfalls die Vorstellung der beiden Außenverteidiger Marin Leovac und David Harrer die in der Abwehr kaum Schwächen zeigten und offensiv immer wieder vielversprechende Akzente setzen konnten.

 

Das zweite und letzte Testspiel der Austria Amateure steigt kommenden Freitag gegen Hajduk Belgrad aus der zweiten serbischen Liga.

 
Aufstellung Austria Amateure:
Böcskör – Harrer, Ramsebner, Kummerer, Leovac – Schöpf (46., Tadic), Bichelhuber (46., Freitag), Korsos, Schriebl (75., Cetiner) – Mössner (46., Dimic), B. Sulimani (63., Haselberger)

 

Tore Austria Amateure:
Sulimani (39.), Schriebl (49./E.)

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle