03.11.2009, 12:30 Uhr

AMATEURE TREFFEN IM SONNIGEN VORARLBERG AUF DORNBIRN

Amateure treffen im sonnigen Vorarlberg auf Dornbirn

Während in Wien der erste Schnee für ein Verkehrschaos sorgt und sich erstmals auf die Plätze rund um das Horr-Stadion legt, dürfen sich die Austria Amateure in Vorarlberg über weit bessere Bedingungen freuen. Sonnenschein und 10 Grad statt Temperaturen um den Gefrierpunkt – die Anreise am Montag hat sich mehr als ausgezahlt.

 

Heute um 19:00 Uhr steigt nach dem Ländle-Triple im Horr-Stadion gegen Austria Lustenau, FC Lustenau und Altach nun mit dem Spiel in Dornbirn das letzte Duell mit einem Vorarlberger Verein vor der Winterpause. Die mehr als unglückliche 0:1-Niederlage gegen Altach ist angesichts der ambitionierten Vorstellung der Jungveilchen gegen den Bundesligaabsteiger längst vergessen.


In Dornbirn konnte man nach dem 2:0-Heimsieg im Derby gegen den FC Lustenau kräftig durch schnaufen. Erstmals seit August dieses Jahres wurde damit das Punktekonto wieder aufgestockt. Dazwischen lagen nicht weniger als sechs Niederlage am Stück mit einem erschreckenden Torverhältnis von 1:21! Es wartet also auf die aufstrebenden jungen Violetten sicher kein unüberbrückbarer Gegner, wie auch Trainer Hans Dihanich weiß: „Unser Vormittagstraining war gut, die Bedingungen sind hervorragend und wir haben mit Dornbirn definitiv einen Gegner in unserer Reichweite.“

 

An das Heimspiel gegen die Dornbirner erinnert sich Dihanich nur mehr ungern: „Gut gespielt unzählige Chancen vergeben und nur 1:1 gespielt, diese Scharte gilt es jetzt auszuwetzen.“ Nicht an Bord ist dafür unter anderem Routinier Rade Djokic der leicht angeschlagen in Wien blieb. Die Marschrichtung vor dem Duell mit dem Tabellenletzten ist für den Trainer der „Amas“  klar: „Wir werden auf Sieg spielen.“ Einer der dabei die Chancen auf einen Einsatz von Beginn an bekommen könnte, ist Ungarns U19-Teamspieler Gabor Markus, der mit drei Toren beim EM-Qualifikationsturnier seine gute Form unter Beweis stellte.

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle