21.08.2009, 12:00 Uhr

AMATEURE GEGEN VIENNA HEIß AUF DEN DERBY-SIEG

Amateure gegen Vienna heiß auf den Derby-Sieg

Am heutigen Freitag bestreiten die Austria Amateure in der 6. Runde der ADEG-Ersten-Liga gegen die Vienna im Horr-Stadion (18:00 Uhr) ihr zweites Heimspiel. Nach dem 1:1 gegen Dornbirn soll es im zweiten Anlauf zu Hause erstmals in dieser Saison mit drei Punkte klappen.


„Es wäre an der Zeit und die Vienna ist, bei aller Wertschätzung, ein Gegner in unserer Reichweite“, analysiert Amateure-Trainer Hans Dihanich trocken. Diese Einschätzung wird auch bei einem Blick auf die Tabelle bekräftigt. Die Döblinger warten vor dem kleinen Wiener Derby ebenfalls noch auf ihren ersten Saison-Sieg und verloren ihre letzten drei Meisterschaftsspiele in Serie.

 

Auch um die derzeitige Ladehemmung im Angriff zu beheben, wurde in dieser Woche das ehemalige Veilchen Gerald Krajic verpflichtet. Nicht nur deshalb werden die Blau-Gelben aus dem Nobelbezirk besonders motiviert sein, weiß Dihanich: „Beide Teams wollen nach dem Weiterkommen im Cup endlich den ersten Meisterschafts-Erfolg einfahren.“

 

Bei den Amateuren gibt es mit Benjamin Sulimani (Armbruch), Martin Harrer (Grippe), Remo Mally (Riss im Trommelfell) sowie dem langzeitverletzten Trio Dario Tadic, Florian Weiss und Alexander Gorgon einmal mehr eine lange Ausfallsliste. Darüber hinaus waren beim gestrigen Start der BNZ-Meisterschaft im Burgenland mit Tormann Günther Arnberger, David Oberortner, Emir Dilaver und Gabor Markus vier Akteure im Einsatz, sodass diese ebenfalls kein Thema sein dürften.

 

Nach der guten Vorstellung im ÖFB-Cup gegen Horn, das sich in der vergangenen Saison der Vienna im Titelrennen der Regionalliga Ost knapp geschlagen geben musste, wollen die „Amas“ nachlegen. Grund zum Optimismus gibt auch ein Testspiel in der Vorbereitung, in dem die Amateure die Truppe von Vienna Trainer und Ex-Austria-Sportdirektor Peter Stöger trotz 0:0-Endstand klar beherrschten.

 

„Wir haben damals etliche Sitzer vergeben und diese Schwäche hängt uns bis heute in der Meisterschaft nach.“  Zuletzt war aber bereits Besserung erkennbar. Die Offensivkräfte Eric Plattensteiner und Manuel Ungerböck trafen im Cup und Rade Djokic klopfte mit einem Stangenschuss erstmals an. Es scheint also fast so, als ob die Amateure nach einem mäßigen Start schön langsam in Schuss kommen und hoffentlich gerade im ersten Wiener Derby in der ADEG-Ersten-Liga seit vielen Jahren voll anschreiben können.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle