29.05.2009, 20:50 Uhr

AMATEURE: MÖSSNER-TRIPLEPACK GEGEN GRÖDIG SICHERT PLATZ SECHS

Amateure: Mössner-Triplepack gegen Grödig sichert Platz sechs

Die Austria Amateure beenden die ADEG-Erste-Liga der Saison 2008/09 mit einem klaren 3:0-Sieg in Grödig. Überragender Akteur war dabei Lukas Mössner, der mit einem Triplepack dafür sorgte, dass die jungen Violetten Platz sechs in der Abschlusstabelle verteidigen konnten. Damit dürfen die „Amas“ sich  in der kommenden Saison über ein Heimspiel mehr freuen.

 

Nach einer Aufwärmphase zu Beginn machten die Amateure in Grödig gleich ordentlich Druck. So herrschte im Strafraum der Salzburger gleich einmal Alarm, als Lukas Mössner den Ball im Strafraum auf Phillipp Netzer hob, dessen Volley nur knapp an der Stange vorbeisauste.

 

Besser machte es nach einer weiten Flanke von Benjamin Sulimani  Lukas Mössner selbst. Sein Volley krachte unhaltbar zur 1:0-Führung ins Netz der Grödiger, die vor der Pause bis auf einen Kopfball von Thorsten Knabel keine nennenswerten Chancen herausspielen konnten. Ganz im Gegensatz zu den Jungveilchen, die beispielsweise bei einer wunderschönen Direktkombination über Rathfuss, Leovac und Dimic ihr Können aufblitzen ließen, bei der Philipp Netzer im Abschluss schließlich nur am Bein eines Grödig-Verteidigers scheiterte.

 

Im zweiten Anlauf war die Truppe von Hans Dihanich dafür bei einem Elfmeter in der 44. Minute hellwach und erfolgreich. Alexander Schriebl übernahm nach einem Foul an Benjamin Sulimani innerhalb des Strafraums die Verantwortung und scheitertete an Grödig-Keeper Simon Manzoni. Lukas Mössner reagierte aber blitzschnell und knallte den Nachschuss unhaltbar zum 2:0 unter die Latte.

 

In den zweiten 45 Minuten schalteten die Amateure einen Gang zurück, kontrollierten Ball und Gegner und ließen Grödig damit kaum Platz um dem Spiel noch eine mögliche Wende zu geben. Ganz im Gegenteil sorgten die Veilchen mit einem weiteren Elfmetertor für die endgültige Entscheidung: Grödig-Schlussmann Simon Manzoni holte den heranstürmenden Daniel Schöpf von den Beinen. Lukas Mössner trat zum Strafstoß an und traf zum dritten Mal an diesem Abend. Mit seinem insgesamt achten Saisontreffer besorgte Mössner nicht nur den 3:0-Endstand in dieser Partie, sondern sicherte sich mit acht Treffern auch ganz klar die interne Torschützenkrone bei den Jungveilchen.

 

Mit dieser souveränen Vorstellung prolongierten die Austria Amateure auch ihren Erfolgsrun im Saisonfinish. Seit sechs Spielen ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis), ließen sie schlussendlich keinen Zweifel am Klassenerhalt aufkommen. Dank Platz sechs in der ADEG-Ersten-Liga steht den Jungveilchen in der Saison 2009/10 sogar wie schon im Vorjahr ein Heimspiel mehr zu. Ein zusätzlicher Erfolg, der bei einem abschließenden Abendessen am Traunsee gefeiert wurde, ehe die „Amas“ mit dem kommenden Wochenende ihren hochverdienten Urlaub antreten werden. Offensivturbo Alexander Schriebl wünschen wir an dieser Stelle für seine morgige Hochzeit schon vorab alles Gute!


Aufstellung Austria Amateure:
Lindner – Rathfuss, Ramsebner, Kummerer, Leovac – Schöpf (79., Cetiner), Schriebl, Netzer, Dimic – B. Sulimani (75., Lerner), Mössner

 

Tore:
Mössner (23., 44., 70.)

 

Gelbe Karten:
Leovac bzw. Manzoni, Seidl, Wallner