18.05.2009, 13:30 Uhr

AMATEURE: MIT VOLLER KONZENTRATION GEGEN VÖCKLABRUCK ZUM KLASSENERHALT

Amateure: Mit voller Konzentration gegen Vöcklabruck zum Klassenerhalt

Die Austria Amateure haben in den vergangenen Runden bewiesen, dass sie völlig zu Recht in der ADEG-Ersten-Liga vertreten sind. Mit Siegen bei Gratkorn (4:1) und gegen Aufsteiger Wiener Neustadt (3:1), sowie einem Sturmlauf beim 1:1 gegen die Red Bull Juniors und einem hart erkämpften Punkt beim FC Lustenau (0:0) legten sie den Grundstein für den Ligaverbleib. Diesen gilt es am Dienstag gegen Vöcklabruck im Horr-Stadion (19:00 Uhr) auch rechnerisch fix zu machen.

 

Die Oberösterreicher haben nach einer 2:3-Niederlage  zu Hause gegen Wacker Innsbruck nur mehr theoretische Chancen auf den Klassenerhalt und gerade deshalb gilt es für Amateure-Trainer Hans Dihanich doppelt wachsam zu sein: „Leoben hat in der Liga auch als Fixabsteiger im Frühjahr ordentlich umgerührt und etliche Teams mit starken Leistungen ins Trudeln gebracht. Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten und insofern müssen wir höllisch aufpassen, den Gegner trotz einiger Tiefschläge zuletzt nicht zu unterschätzen. Es ist auch unsere Aufgabe als Trainerstab, diese Gefahr in die Köpfe aller Spieler zu bekommen.“

 

Dass höchstwahrscheinlich sogar ein Unentschieden zum vorzeitigen Ligaverbleib reichen würde, ist für Dihanich nur ein Zahlenspiel: „Auf einen Punkt zu spielen, geht fast nie gut. Wir wissen, was wir können und zuletzt geleistet haben. Meine Mannschaft will und wird morgen hoffentlich gewinnen und damit alles klar machen.“

 

Was ihn nach regelmäßiger Kritik an den schwachen Leistungen zum Start ins Frühjahr so positiv stimmt, sind mehrere Faktoren: „Unser Team hat sich mit den Erfolgen deutlich gefestigt. Die Fehler, die uns noch vor einem Monat reihenweise die Punkte gekostet haben, konnten wir über weite Strecken abstellen. Auch das Glück war in der Schlussphase in Lustenau nach langer Zeit endlich einmal wieder auf unserer Seite, wobei man sich darauf nie verlassen darf.“

 

Personell dürfte es im Vergleich zum Gastspiel im Ländle vergangene Runde kaum Änderungen geben. Für den gesperrten Alexander Schriebl wird voraussichtlich noch einmal Florian Metz in die Startelf rücken.

 

 

 

TOTO-Fanrunde bei Austria Amateure  - FC Vöcklabruck

Gegen Vorlage einer Toto-Quittung erhält man bei diesem Heimspiel der Amateure eine Eintrittskarte gratis. Aber Achtung: Das Kontingent ist limitiert. Bei den Spielen der ADEG Ersten Liga sind je 150 Tickets an den dafür mit Toto-Plakaten gekennzeichneten Kassen erhältlich.


Toto-Gratistipp & Toto-Sitzkissen

Jeder Matchbesucher, der die Toto-Eintrittskartenaktion nutzt, erhält zusätzlich einen Toto-Gratistipp, ein Toto-Sitzkissen, eine Spielanleitung und einen Coupon mit einer Gewinnnummer. Dieser Gewinncoupon kann sich in der Spielpause in ein VIP-Ticket verwandeln.

 

Toto Gewinnspiel in der Pause
In der Pause des jeweiligen Toto Fan-Runden-Spiels werden vom Stadionsprecher drei Gewinnnummern gezogen. Wer eine dieser Gewinnnummern auf seinem Coupon hat, gewinnt eine VIP-Karte für 2 Personen und kann sich kulinarisch verwöhnen lassen sowie das Flair des VIP-Clubs genießen. Zusätzlich „fliegen“ in der Pause 12 Toto-Fußbälle ins Publikum. Jeder Fänger gewinnt mit diesem Fußball „ein Jahr Toto gratis“.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle