24.02.2009, 10:31 Uhr

ALTACH? DIE AUSTRIA IST SCHON "ON FIRE"

Altach? Die Austria ist schon "on fire"

Fußball ist ein Freiluftsport, deswegen muss man in (schneereichen) Tagen wie diesen auch immer mit einem Auge auf den Wetterbericht schielen. Heute morgen war der Platz in Altach komplett geräumt und auch gut bespielbar. Die weitere Prognose laut ORF-Wetterbericht: Dienstag Schneefälle, Mittwoch Sonnenschein, Donnerstag Sonne, Wolken und Regen, am Freitag, dem Matchtag (19:30 Uhr), wieder etwas Schnee, der aber in Regen übergeht. Das Positive: Durchwegs Plusgrade, dem verspäteten Frühjahrs-Auftakt der Veilchen steht also nichts im Weg.

 

Trainerteam und Mannschaft sind jedenfalls schon heiß auf die Partie gegen Ex-Coach Georg Zellhofer. „Wir sind froh, wenn es endlich losgeht“, sagt FAK-Trainer Karl Daxbacher, der nach der Torlawine beim Test gegen Ostbahn XI (11:0) zuversichtlich in die Meisterschaft geht: „Die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, gibt allen Grund zum Optimismus.“ Freilich wäre es auch kein Nachteil, wenn wir vor dem Cupschlager bei Sturm Graz  (3. März, 20:30 Uhr) noch ein Pflichtspiel in den Beinen haben.

 

Zurzeit müssen die Violetten jedenfalls täglich improvisieren. Bei diesen Witterungen ist es unmöglich, auf Rasen zu trainieren, nur „Plastikgras“ ist das einzig Wahre. Und das nahezu seit Vorbereitungsbeginn am 2. Jänner. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, die man an einer Hand abzählen kann. Auch Testspiele wurden in Wien lediglich zwei auf Naturrasen bestritten – gegen Sportklub und Dunajska Streda. „Jammern bringt aber nichts“, so der Coach, „wir müssen das Beste aus dieser Situation machen und uns konzentriert auf Altach vorbereiten.“

 

Um nicht ständig auf dem Kunstrasen zu trainieren, wird heute Vormittag in der neuen Kraftkammer eine Einheit eingeschoben, am Nachmittag geht es wieder aufs künstliche Grün, dort stehen Spielformen auf dem Programm.   

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 81
2. FK Austria Wien 36 63
3. SK Puntigamer Sturm Graz 36 60
4. CASHPOINT SCR Altach 36 53
5. SK Rapid Wien 36 46
6. FC Flyeralarm Admira 36 46
7. SV Mattersburg 36 43
8. RZ Pellets WAC 36 42
9. SKN St. Pölten 36 37
10. SV Guntamatic Ried 36 35
» zur Gesamttabelle