24.04.2009, 20:10 Uhr

ABGEFÄLSCHTES WACKER-TOR MITTEN INS HERZ DER AMATEURE

Abgefälschtes Wacker-Tor mitten ins Herz der Amateure

Derzeit scheinen die Austria Amateure einfach kein Glück zu haben. Nach einer kämpferisch überzeugenden Vorstellung schien das 0:0-Remis gegen Innsbruck praktisch schon im Trockenen, ehe fünf Minuten vor dem Schluss ein unhaltbar abgefälschter Schuss von Mossoro doch noch am starken Amateure-Keeper Heinz Lindner vorbei ins Tor kullerte – 0:1, schön langsam wird es eng!


Die Zuschauer im Horr-Stadion durften sich in der ersten Hälfte über ein flottes Spiel freuen. Innsbruck hatte zu Beginn mehr Spielanteile, in Führung wären trotzdem beinahe die Amateure gegangen, weil sich Alexander Schriebl ein Herz nahm und den Ball aus 20 Metern an die Querlatte hämmerte. Gleich im Anschluss konnte Benjamin Sulimani eine Unsicherheit von Tirol-Tormann Pascal Grünwald nicht nutzen und auch ein gefinkelter Dimic-Schlenzer strich am linken Eck vorbei.


Aber auch die Gäste versteckten sich nicht und fanden nach 21 Minuten die beste Einschussmöglichkeit  im ersten Durchgang vor: Mossoro flankte präzise von rechts, Fabiano übernahm völlig freistehend per Volleydirektschuss, doch verzog denkbar knapp. Kurz vor der Pause kam der quirlige Sulimani noch einmal im gegnerischen Strafraum an den Ball, aber vertrippelte sich in guter Position.


In der zweiten Hälfte wurden die Tiroler deutlich aktiver und klopften erstmals wieder durch einen Kopfball von Julius Perstaller an (57.). Wirklich gefährlich wurde es aber erst bei einem Innsbrucker Doppelschlag zehn Minuten vor dem Ende, bei dem Amateure-Schlussmann Heinz Lindner zwei Mal überragend parieren konnte. Zunächst fischte er einen Kopfball von Ullrich Winkler gerade noch aus dem Tor und gleich darauf verhinderte er das scheinbare sichere 1:0 für die Tiroler durch Mario Sara per Kopf mit den Fingerspitzen.


Die Moral, die Laufbereitschaft und der Wille endlich wieder punkten zu wollen schienen  belohnt zu werden. Bis zur 84. Minute, in der Mossoro mit einem abgefälschten Ball mitten ins Herz der jungen Violetten traf. Der Schuss des Brasilianers war nach schönem Alleingang schon auf dem Weg in die Hände von Lindner, als er vom Fuß von Christian Ramsebner denkbar unglücklich abgefälscht wurde und zum 1:0-Endstand für Wacker ins Tor rollte.

 

Aufstellung Austria Amateure:
Lindner – Kummerer, Ramsebner, Korsos, Harrer  (46., Freitag) – Dimic, Schriebl, Rathfuss, Bichelhuber (76., Bichelhuber)  – Mössner, B. Sulimani

 

Aufstellung Wacker Innsbruck:
Grünwald – Koch, Winkler, Dakovic, Schrott – Mehic (62., Löffler), Mossoro, Sara, Schreter (82., Unterrainer) – Perstaller (72., Obernosterer), Fabiano

 

Tor:
Massoro (84.)

 

Gelbe Karten:
Schriebl, Ramsebner, B.Sulimani bzw. Sara